Die Bayerische Polizei – Seniorin aus Vaterstetten übergibt Bargeld an falschen Polizeibeamten

VATERSTETTEN, LKRS. EBERSBERG. Mit der Masche „falscher Polizeibeamter“ waren Betrüger vergangenen Donnerstag in Vaterstetten erfolgreich und erbeuteten einen hohen Bargeldbetrag. Die Kriminalpolizei ermittelt und gibt Verhaltenstipps.

Am Vormittag des 23.12.2021 erhielt eine ältere Dame aus Vaterstetten einen ersten Anruf der Betrüger. Diese gaben sich als Polizeibeamte aus und brachten die Frau durch geschickte Gesprächsführung dazu, Details über ihr Vermögen preiszugeben.

Unter anderem nannte sie in den Telefonaten, die sich über den ganzen Tag hinzogen, auch ihre Hausbank.

Mit der Begründung, dass Mitarbeiter dort Falschgeld ausgeben und dies polizeilich geprüft werden müsse, wurde die Dame zu einer Barabhebung gedrängt. Am Abend wurde das Geld in Höhe eines fünfstelligen Eurobetrages durch einen angeblichen Polizisten an der Haustür abgeholt. Der Mann konnte im Anschluss unerkannt flüchten.

Die Kriminalpolizeiinspektion Erding hat in diesem Fall die weiteren Ermittlungen übernommen.

Weitere Informationen zum Thema unter

Präventionskampagne “Leg´ auf!”

oder

polizei-beratung.de.

Original Quelle : Polizei Bayern Unterfranken

Faktencheck: Es gibt keinen Sonnenaufgang und keinen Sonnenuntergang!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*