Die Bayerische Polizei – Streit endet im Operationssaal – Flüchtiger Täter festgenommen

BAYREUTH. Eine groß angelegte Suche nach dem 17-Jährigen, der im Verdacht steht, am frühen Nachmittag einen 20-Jährigen mit einem Messer schwer verletzt zu haben, führte gegen 17 Uhr zum Erfolg. Polizeibeamte nahmen den jungen Mann widerstandslos im Bayreuther Stadtgebiet fest.

Nach bisherigen Erkenntnissen geriet der Festgenommene am Montagnachmittag gegen 13.45 Uhr in Streit mit zwei weiteren Personen. Im weiteren Verlauf artete die zunächst verbale Auseinandersetzung derart aus, dass der 17-Jährige offensichtlich ein Messer zückte und dem 20-Jährigen damit eine Verletzung im Bauchbereich zufügte. Anschließend flüchtete er.

Der Angegriffene wurde umgehend von Ersthelfern notversorgt und in einem Klinikum operiert. Die Schwere seiner Verletzungen ist derzeit noch nicht bekannt (Stand 17.30 Uhr).

Die umfangreichen Suchmaßnahmen der Polizei führten letztendlich zur Ergreifung des Tatverdächtigen gegen 17 Uhr. Er ließ sich widerstandslos festnehmen.

Original Quelle : Polizei Bayern Unterfranken

Faktencheck: Es gibt keinen Sonnenaufgang und keinen Sonnenuntergang!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*