Die Bayerische Polizei – Vermisster tot aufgefunden – Widerruf der Öffentlichkeitsfahndung

WALPERTSKIRCHEN, LKR. ERDING Seit Dienstag, den 11.01.2022, wurde ein 79-jähriger Senior aus Walpertskirchen, Lkr. Erding, vermisst. Bei einer erneuten Absuche, an der auch sechs Polizeihunde beteiligt waren, konnte gestern Mittag eine leblose Person in einem Waldstück bei Rapoldskirchen aufgefunden werden.

Bei der verstorbenen Person handelt es sich zweifelsfrei um den vermissten 79-Jährigen. Ersten Erkenntnissen zufolge kann ein Fremdverschulden am Tod des Mannes ausgeschlossen werden. Die Kriminalpolizei Erding hat die weiteren Ermittlungen zur Feststellung der genauen Todesursache übernommen.

 

Vorangegangener Pressebericht vom 13.01.2022:

79-jähriger Mann vermisst – Öffentlichkeitsfahndung der Polizeiinspektion Erding

Seit Dienstag, den 11.01.2022, wird der 79-Jährige aus Walpertskirchen, Lkrs. Erding, vermisst. Er wurde zum letzten Mal am Dienstagabend gegen 20:30 Uhr an seiner Wohnanschrift in Walpertskirchen gesehen.

Der Vermisste ist 174 cm groß, wiegt ca. 75 kg, hat eine normale bis kräftige Statur, kurze grau-schwarze Haare (Haarkranz bzw. Stirnglatze) und trägt einen Oberlippenbart. Er ist nach derzeitigem Kenntnisstand mit einer grauen Jacke und einer grünen Cordhose bekleidet. Zudem leidet er an einer Demenzerkrankung und kann sich nicht mehr klar orientieren.

Hinweise zum Aufenthaltsort des Gesuchten nimmt die Polizeiinspektion Erding unter der Telefonnummer 08122/9680 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Original Quelle : Polizei Bayern Unterfranken

Faktencheck: Es gibt keinen Sonnenaufgang und keinen Sonnenuntergang!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*