Die Bayerische Polizei – Vollendeter und versuchter Raub in Lohr – Täter auf der Flucht

LOHR A.MAIN, LKR. MAIN-SPESSART. Am Mittwochabend wollte eine bislang unbekannte männliche Person die Handtasche einer 70 Jahre alten Dame gewaltsam entwenden. Als der 79 Jahre alte Ehemann mit seinem Regenschirm nach dem Täter schlug, flüchtete dieser ohne Beute. Wenig später kam es zu einem vollendeten Raubdelikt. Hierbei entriss der Täter gewaltsam einer 62-jährigen Frau deren Handtasche. Eine groß angelegte Fahndung mit Unterstützungsstreifen der umliegenden Dienststellen nach dem Täter blieb erfolglos. Die Kriminalpolizei Würzburg ermittelt mit Hochdruck und sucht dringend nach Zeugen.

Versuchter Raub

Am Mittwochabend ging um 18:07 Uhr ein Ehepaar am Lohrbach in Lohr a.Main, hinter dem dortigen Kupsch Einkaufsmarkt, entlang. Unbemerkt trat ein bislang noch unbekannter männlicher Täter an die 70 Jahre alte Dame heran und versuchte ihr die Handtasche gewaltsam zu entreißen. Nachdem der 79 Jahre alte Ehemann auf die Tat aufmerksam wurde, schlug er mit seinem Regenschirm nach dem Täter, ohne diesen jedoch zu treffen. Der Täter nahm von seinem Vorhaben ab und flüchtete ohne Beute in Richtung Bahnhof. Im Rahmen der Auseinandersetzung mit dem Täter stürzte der Ehemann allerdings und verletzte sich leicht. Eine medizinische Erstbehandlung war vor Ort nicht erforderlich.

Vollendeter Raub

Um 18:22 Uhr kam es zu einem weiteren Raub. Hier konnte der Täter seine Tat erfolgreich umsetzten. Als eine 62 Jahre alte Geschädigte vom Kaibachweg in Richtung Vorstadtstraße lief, näherte sich der Täter ebenfalls von hinten. Er schubste die Frau und entriss ihr zeitgleich die mitgeführte Handtasche. Nach vollendeter Tatbegehung rannte der Täter in Richtung Realschule. Die Handtasche der unverletzten Geschädigten konnte rund 50 Meter nach der Tatörtlichkeit durch einen Zeugen aufgefunden werden. Aus dieser fehlte jedoch die Geldbörse in welcher sich ein zweistelliger Geldbetrag befand. Die entwendete Geldbörse konnte inzwischen vor der Arztpraxis Gunst in der Straße Am Kaibach aufgefunden werden.

Tatzusammenhang

Ob zwischen beiden Taten ein unmittelbarer Zusammenhang besteht, ist Gegenstand polizeilicher Ermittlungen. Während sowohl die Tatörtlichkeiten, die Tatausführung und die Tatzeit dafür sprechen, unterscheidet sich die Beschreibung der jeweiligen Täter. Daher kann derzeit polizeilich nicht ausgeschlossen werden, dass es möglicherweise zwei Täter gab.  

Von den Unbekannten liegen folgende Beschreibungen vor:

Täter eins vom versuchten Raubdelikt:

  • männlich, ca. 20 Jahre alt, ca. 160 groß mit kräftiger Statur
  • afrikanische oder südländische Erscheinung mit dunkler Hautfarbe
  • bekleidet mit einer gelben Jacke mit dunklen Karomustern und einer dunklen Hose

Täter zwei vom vollendeten Raubdelikt:

  • männlich ca. 20 Jahre alt, ca. 170 cm groß und schlank
  • nordafrikanische und jugendliche Erscheinung
  • bekleidet mit einem grau-schwarz melierten Strickpullover und grauer blousonartiger Jacke die geöffnet getragen wurde

Zur Aufklärung der Tat sucht die Kriminalpolizei Würzburg nach Zeugen und wendet sich mit folgenden Fragen an die Öffentlichkeit:

  • Wer hat die Tathandlungen gesehen und kann sachdienliche Angaben hierzu machen?
  • Wem sind am Mittwoch in Lohr a.Main verdächtige Person aufgefallen, die zu den beschriebenen Tätern passen?
  • Der Täter vom versuchten Raubdelikt am Kupsch Einkaufsmarkt soll sich vor 18:00 Uhr am ZOB in Lohr a.Main aufgehalten haben. Ist er hier bereits aufgefallen?
  • Ist eine Person nach 18:30 Uhr im Bereich der Arztpraxis Gunst aufgefallen?
  • Sind im Bereich der Tatörtlichkeiten Personen aufgefallen, die diese möglicherweise im Vorfeld ausgekundschaftet haben?

Die Kriminalpolizei Würzburg übernahm die Ermittlungen. Zur Aufklärung der Tat sucht die Polizei nach Zeugen. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Würzburg  unter der Tel. 0931 / 457-1732 entgegen.

Original Quelle : Polizei Bayern Unterfranken

Faktencheck: Es gibt keinen Sonnenaufgang und keinen Sonnenuntergang!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*