FW Dresden: Kellerbrand | Presseportal

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM ®
FW Dresden: Kellerbrand

Feuerwehr Dresden

FW Dresden: Kellerbrand

Dresden (ots)

Wann: 2. April 2024 seit 06:33 Uhr

Wo: Schedlichstraße/Trachau

Seit den Morgenstunden ist die Feuerwehr Dresden mit insgesamt 44 Einsatzkräften bei einem Brand im Einsatz. Aus noch unbekannter Ursache war im Kohlenkeller eines Reihenhauses ein Brand ausgebrochen. Die dabei entstandene Rauchentwicklung breitete sich bis in das Dachgeschoss aus und wurde von Passanten bemerkt, welche die Feuerwehr alarmierten. Nachdem die ersten Trupps in das Gebäude zur Erkundung vorgegangen waren, fanden sie eine weibliche Person im Keller liegend vor. Die 97-jährige wurde von den Kollegen gerettet und vor Ort notärztlich versorgt. Mit einem Rettungswagen erfolgte zeitnah der Transport der schwerverletzten Frau in ein Krankenhaus.
Parallel dazu nahmen weitere Einsatzkräfte unter Atemschutz die Brandbekämpfung auf und löschten die Flammen. Um einerseits das lebensgefährliche Kohlenmonoxid aus dem Gebäude zu bekommen und andererseits sämtliche Glutnester zu identifizieren, müssen etwa acht Kubikmeter Kohlen nach und nach von den Einsatzkräften aus dem Gebäude gebracht werden. Diese Arbeiten werden sich noch eine Weile hinziehen. Die Nachbargebäude werden durch den U-Dienst mit Messgeräten überwacht, um auf eine gefährliche Konzentration von Schadgasen rasch reagieren zu können. Die Polizei ist vor Ort und hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Die Schedlichstraße sowie die Neuländer Straße sind für die Dauer der Einsatzmaßnahmen voll gesperrt.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Dresden
Pressestelle Feuerwehr Dresden
Michael Klahre
Telefon: 0351/8155-295
Mobil: 0160-96328780
E-Mail: feuerwehrpressestelle@dresden.de
https://www.dresden.de/feuerwehr

Original-Content von: Feuerwehr Dresden, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle: Presseportal

https://wertheim24.de/faktencheck-es-gibt-keinen-sonnenaufgang-und-keinen-sonnenuntergang/

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*