FW-EN: Viel zu tun für die Feuerwehr – 4 Einsätze am Samstag

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM ®
polizei

Feuerwehr Schwelm

Schwelm (ots)

Am Samstag (02.03.2024) hatten ehren- und hauptamtliche Kräfte der Feuerwehr viel zu tun.

Am Vormittag ab 11:19 Uhr rückte die “Hauptamtliche Wache” mit 4 Einsatzkräften und 2 Fahrzeugen in die Tobienstr. aus. Hier sollte sich eine Person hinter einer verschlossenen Tür befinden und der Rettungsdienst sollte nicht zu ihr gelangen können. Vor Ort konnte der Patient dem Rettungsdienst dann doch die Tür öffnen und die Feuerwehrkräfte konnten einrücken.

Um 14:33 Uhr erfolgte die nächste Alarmierung mit dem Stichwort “Heimrauchmelder”. In einem Mehrfamilienwohnhaus in der Jesinghauser Str. hatte ein Rauchmelder Alarm geschlagen. Im Treppenhaus war bereits starker Brandgeruch wahrnehmbar aber niemand öffnete die Tür. Die Feuerwehr verschaffte sich gewaltsam Zugang und sofort ging ein Atemschutztrupp mit C-Rohr in die Wohnung vor. Grund für die Rauchentwicklung war angebranntes Essen auf einem eingeschalteten Herd. Aufgrund der Hitzeentwicklung hatte bereits ein Karton Feuer gefangen und brannte ebenfalls. Der Herd wurde abgeschaltet, das Feuer gelöscht und das angebrannte Essen ins Freie gebracht. Nachdem die Wohnung belüftet wurde, konnte die Einsatzstelle an die Bewohner übergeben werden. Die Feuerwehr war mit 19 Einsatzkräften und 5 Fahrzeugen vor Ort. Eingesetzt waren ehrenamtliche Einsatzkräfte der Löschzüge Stadt und Winterberg, der Einsatzführungsdienst sowie die hauptamtliche Wachbesatzung. Einsatzende war gegen 15:45 Uhr.

Um 19:06 Uhr wurde die Wehr erneut zu einem Feuer alarmiert. In der Lessingstr. sollte es in der Nähe eines Gebäudes brennen, Anrufer berichteten über einen größeren Feuerschein. Vor Ort konnten die erst eintreffenden Kräfte schnell Entwarnung geben. Es handelte sich um ein größeres Gartenfeuer, dass der Anwohner selbst ablöschte. Die Feuerwehr war hier mit 9 Einsatzkräften und 2 Fahrzeugen vor Ort. Weitere Kräfte standen an der Feuer- und Rettungswache in Bereitschaft. Eingesetzt waren ehrenamtliche Einsatzkräfte des Löschzuges Stadt sowie die hauptamtliche Wachbesetzung. Einsatzende war gegen 19:35 Uhr.

Die letzte Alarmierung erfolgte um 21:07 Uhr in die Moltkestr. Dort war ein Aufzug stecken geblieben. Die Einsatzkräfte befreiten die Eingeschlossenen und sicherten den Aufzug. Eingesetzt waren 3 Einsatzkräfte der hauptamtlichen Wachbesatzung mit dem Rüstwagen. Einsatzende war gegen 21:40 Uhr.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Schwelm
über Einsatzzentrale erreichbar
Telefon: 02336 916800
E-Mail: feuerwehr@schwelm.de
www.feuerwehr-schwelm.de

Original-Content von: Feuerwehr Schwelm, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle: Presseportal

https://wertheim24.de/faktencheck-es-gibt-keinen-sonnenaufgang-und-keinen-sonnenuntergang/

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*