FW Ludwigshafen: Einsatzserie bei der Feuerwehr Ludwigshafen

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM ®
polizei

Feuerwehr Ludwigshafen

Ludwigshafen (ots)

(SK)Am 13.02.2024 um 10:53 Uhr wurde die Feuerwehr Ludwigshafen zu einer Wasserrettung alarmiert. Gemeldet war eine im Rhein treibende Person. Die Person konnte in Höhe Tor 7 (BASF) von der Feuerwehr an Land gebracht werden. Die sofort eingeleitete Reanimation blieb leider erfolglos.
Im Einsatz waren die Feuerwehr Ludwigshafen mit 28 Einsatzkräften, 4 Fahrzeugen und zwei Booten, die Polizei, der Leitende Notarzt, der Organisatorische Leiter, das DLRG, der Rettungshubschrauber Christoph 5, der Rettungsdienst, die Wasserschutzpolizei, die Werkfeuerwehr der BASF, die Feuerwehr Mannheim, die Feuerwehr Frankenthal und der Kriminaldauerdienst. Die Einheiten der Freiwilligen Feuerwehren Oppau und Maudach stellten während des Einsatzes den Stadtschutz sicher.

Um 12:25 Uhr wurden die Einheiten der Feuerwehr dann zu einem Wohnhausbrand in die Kallstadter Straße alarmiert. Vor Ort fanden die Einsatzkräfte ein brennendes Flachdach eines Einfamilienhauses vor. Die Bewohner konnten vor Eintreffen der Feuerwehr eigenständig und unbeschadet das Gebäude verlassen. Der Brand war schnell mit Hilfe eines Werfers über die Drehleiter unter Kontrolle und gelöscht.
Die Brandursache wird durch die Polizei ermittelt.
Im Einsatz waren die Feuerwehr mit 7 Fahrzeugen und 26 Einsatzkräften, darunter die Freiwillige Feuerwehr Maudach, die Polizei, der Kriminaldauerdienst, der TWL Entstördienst, der Rettungsdienst, die Sanitätsbereitschaft Feuerwehr, der Organisatorische Leiter und der Leitende Notarzt. Den Stadtschutz übernahm in dieser Zeit die Freiwillige Feuerwehr Oppau.

Während der beiden Einsätze kam es noch um 12:10 Uhr zu einer Tierrettung im Schleusenloch. Dort hatte sich ein Hund mit seiner Leine im Schilf verfangen und musste von der Feuerwehr befreit werden.

Ein weiterer Einsatz um 14:04 Uhr wurde aus der Kaiser-Wilhelm -Straße in Form einer Rauchentwicklung gemeldet. Dies stellte sich als Staubentwicklung durch Bauarbeiten heraus und die Feuerwehr musste nicht eingreifen.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Ludwigshafen
Telefon: +49 621-658 295 299
E-Mail: presse.feuerwehr@ludwigshafen.de
http://www.feuerwehr-lu.de

Original-Content von: Feuerwehr Ludwigshafen, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle: Presseportal

https://wertheim24.de/faktencheck-es-gibt-keinen-sonnenaufgang-und-keinen-sonnenuntergang/

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*