FW-M: Und plötzlich war das Auto zu (Milbertshofen)

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM ®

Feuerwehr München

FW-M: Und plötzlich war das Auto zu (Milbertshofen)

München (ots)

Donnerstag, 28. März 2024, 16.20 Uhr

Milbertshofener Straße

Am Donnerstagnachmittag haben Einsatzkräfte der Feuerwehr München den anderthalbjährigen Jaydan aus dem Auto seiner Mutter befreit. Die Freude über das Eintreffen der Feuerwehrmänner war riesig.

Der kleine Mann und seine Mama waren gerade dabei, zum Einkaufen zu fahren. Dafür setzte sie das Kleinkind in den Kindersitz im Fond des Kleinwagens. Den Autoschlüssel hatte der Bub wie immer in seinen Händen. Als die Mutter den Jungen angeschnallt und die Fahrzeugtür geschlossen hatte, passierte es. Der VW Polo hatte sich verschlossen. Da schnell klar war, dass sich ohne fremde Hilfe das Fahrzeug nicht öffnen ließ, informierte sie die Feuerwehr.

Als die alarmierten Einsatzkräfte an dem Pkw eintrafen, saß Jaydan mit dem Autoschlüssel winkend im Sitz und grinste die Feuerwehrmänner an. Da der Bub bei bester Gesundheit und augenscheinlich nicht unglücklich mit der Situation war, gingen die Einsatzkräfte die unterschiedlichen Öffnungsmöglichkeiten mit der Mutter durch.

Da sich die Wohnung der Familie und somit der Zweitschlüssel nur wenige Meter entfernt befanden, teilten sich die Einsatzkräfte auf. Ein Trupp ging mit der Mutter zur Wohnung, um dort die Tür mithilfe eines Türöffnungswerkzeugs zu öffnen und den Schlüssel für das Fahrzeug zu holen. Die verbliebenen Floriansjünger kümmerten sich spielerisch um den Jungen.

So konnte nach wenigen Minuten das Auto geöffnet und das Kleinkind befreit werden.

Um dem jungen Buben zum Schluss noch eine Freude zu machen, durften er und seine Mama noch das Hilfeleistungslöschfahrzeug von innen begutachten.

Danach verließen die Einsatzkräfte die Familie so, wie sie gekommen waren – mit einem riesigen Grinsen in Jaydans Gesicht.

Eingesetzte Kräfte: Berufsfeuerwehr

(ret)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Feuerwehr München
Pressestelle
Telefon: 089 / 2353 31311 (von 6 bis 20 Uhr)
E-Mail: presse.feuerwehr@muenchen.de

Internet: www.feuerwehr-muenchen.de
Twitter: www.twitter.com/BFMuenchen
Facebook: www.facebook.com/feuerwehr.muenchen/
LinkedIn: www.linkedin.com/company/feuerwehrmuenchen
Instagram: www.instagram.com/feuerwehrmuenchen/

Original-Content von: Feuerwehr München, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle: Presseportal

https://wertheim24.de/faktencheck-es-gibt-keinen-sonnenaufgang-und-keinen-sonnenuntergang/

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*