FW-M: Unfall im Kreuzungsbereich (Neuperlach)

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM ®
polizei

Feuerwehr München

München (ots)

Freitag, 9. Februar 2024, 19.34 Uhr

Karl-Marx-Ring und Kurt-Eisner-Bogen

Eine 40-jährige Fahrerin eines Kleinwagens ist nach einem Zusammenstoß in eine Münchner Klinik gekommen.

Ein sogenannter E-Call meldete der Integrierten Leitstelle einen Unfall im Kreuzungsbereich Karl-Marx-Ring und Kurt-Eisner-Bogen.
Da kein Sprachkontakt möglich war und man von einem schweren Verkehrsunfall ausgehen musste, wurden mehrere Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst alarmiert.

Bei Eintreffen bestätigte sich das Unfallgeschehen. Ein SUV sowie ein Kleinwagen waren in der Kreuzung kollidiert. Die 40-jährige Lenkerin des Toyota Aygo konnte selbstständig das Fahrzeug verlassen. Sie wurde aufgrund des Unfallgeschehens nach einer ersten Untersuchung vor Ort in den Schockraum einer Münchner Klinik transportiert. Der zweite Unfallbeteiligte blieb glücklicherweise unverletzt.

Während der Rettung und Versorgung der Patientin musste der Verkehr kurzzeitig angehalten werden. Hierdurch kam es auch zu Verspätungen im Busverkehr.
Einsatzkräfte der Feuerwehr kümmerten sich um die Reinigung der Fahrbahn. Sie entfernten Fahrzeugteile und nahmen ausgelaufene Betriebsstoffe auf.
Ein Sachschaden kann von der Feuerwehr nicht beziffert werden.
Die Polizei ermittelt die Unfallursache.

Eingesetzte Kräfte: Berufsfeuerwehr und Freiwillige Feuerwehr

(kiß)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Feuerwehr München
Pressestelle
Telefon: 089 2353 31311 (von 6 bis 20 Uhr)
E-Mail: presse.feuerwehr@muenchen.de

Internet: www.feuerwehr-muenchen.de
Twitter: www.twitter.com/BFMuenchen
Facebook: www.facebook.com/feuerwehr.muenchen/
LinkedIn: www.linkedin.com/company/feuerwehrmuenchen
Instagram: www.instagram.com/feuerwehrmuenchen/

Original-Content von: Feuerwehr München, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle: Presseportal

https://wertheim24.de/faktencheck-es-gibt-keinen-sonnenaufgang-und-keinen-sonnenuntergang/

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*