FW-M: Verzwickte Lage (Ludwigsvorstadt) | Presseportal

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM ®
polizei

Feuerwehr München

München (ots)

Samstag, 10. Februar 2024, 19.32 Uhr

Lindwurmstraße

Zwei junge Frauen parkten mit ihrem Fahrzeug in der Lindwurmstraße und verließen ihren Pkw.
Beim Aussteigen passierte etwas, das vermutlich tausendmal am Tag passiert. Der Autoschlüssel fiel herunter. Unglücklicherweise landete dieser aber genau in einem Gully und war für die beiden Frauen weder zu sehen noch zu erreichen. In ihrer hilflosen Situation riefen sie den Notruf 112.

Die Integrierte Leitstelle schickte ein Kleinalarmfahrzeug zur Einsatzstelle.
Haben wir gleich, dachten sich die beiden Feuerwehrmänner. Doch dies sollte sich nicht bewahrheiten …
Zuerst holten die Einsatzkräfte sogenannte Schachthaken, um den Gullydeckel herauszuheben.
Doch wo war der Schlüssel? Im Auffangkorb lag er nicht und die Suche begann. Nach kurzer Erkundung konnten sie den Schlüssel sehen. Dieser ist so unglücklich in den Gully gefallen, dass er am Fangkorb vorbei fiel, unter diesem lag und weiter abzurutschen drohte.
Okay, also heben wir den Fangkorb raus, so zumindest der Plan. Doch daraus wurde nichts.
Der Korb war warum auch immer so verformt und verkeilt, dass er sich nicht herausnehmen ließ.
Und jetzt? Nach kurzer Überlegung schmiedeten die Beiden den Plan, mit einem dünnen Seil nach dem Schlüssel zu fischen. Sie banden eine kleine Schlinge ins Seil und versuchten so den Schlüssel zu erreichen. Jetzt waren Fingerspitzengefühl und eine ruhige Hand gefragt, der Schlüssel sollte ja nicht weiter fallen. Nach einigen Versuchen gelang es, den Schlüssel mit der Schlinge einzukreisen. Jetzt vorsichtig anziehen und den Schlüssel nach oben rutschen.
Plan geglückt, Schlüssel gepackt und den Damen übergeben.
Das Ergebnis. Zwei glückliche junge Frauen, die ihren Abend weiter genießen konnten und zwei glückliche Feuerwehrmänner, Mission erfüllt.

Eingesetzte Kräfte: Berufsfeuerwehr

(kiß)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Feuerwehr München
Pressestelle
Telefon: 089 2353 31311 (von 6 bis 20 Uhr)
E-Mail: presse.feuerwehr@muenchen.de

Internet: www.feuerwehr-muenchen.de
Twitter: www.twitter.com/BFMuenchen
Facebook: www.facebook.com/feuerwehr.muenchen/
LinkedIn: www.linkedin.com/company/feuerwehrmuenchen
Instagram: www.instagram.com/feuerwehrmuenchen/

Original-Content von: Feuerwehr München, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle: Presseportal

https://wertheim24.de/faktencheck-es-gibt-keinen-sonnenaufgang-und-keinen-sonnenuntergang/

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*