FW-M: Zwei Brände in kurzer Zeit (Moosach/Ludwigsfeld)

FW-M: Zwei Brände in kurzer Zeit (Moosach/Ludwigsfeld)

Feuerwehr München

FW-M: Zwei Brände in kurzer Zeit (Moosach/Ludwigsfeld)

München (ots)

Mittwoch, 3. August 2022, 18.42 Uhr und 19.17 Uhr
Georg-Kainz-Straße und Schroppenwiesenstraße

Gleich zweimal ist es am Mittwochabend zu Bränden gekommen. Verletzte Personen gab es hierbei nicht.

In der Georg-Kainz-Straße brannte ein abgestellter Wohnwagen lichterloh. Die alarmierten Einsatzkräfte sahen bereits auf der Anfahrt eine schwarze Rauchwolke am Horizont. Ein Trupp mit Pressluftatmern und zwei Schnellangriffsrohren nahm die Brandbekämpfung auf und löschte den Brand zügig ab. Ein Lkw und ein Pkw, die direkt neben den Wohnwagen geparkt waren, wurden beschädigt.

Noch während der Arbeiten mussten Teile der Einsatzkräfte abgezogen werden. Denn im Bereich des Sees Allacher Lohe brannte ein größerer Holzhaufen (siehe Foto) auf einer Länge von 18 Metern. Mehrere Trupps, ausgerüstet mit C-Strahlrohr, löschten den Holzhaufen ab. Ein Lkw mit Ladekran zog das Holz auseinander, um alle Glutnester ablöschen zu können. Mit einer Tragkraftspritze wurde die Wasserversorgung an der Einsatzstelle sichergestellt.

Zur Höhe des Sachschadens kann die Feuerwehr keine Angaben machen. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Eingesetzte Kräfte: Berufsfeuerwehr und Freiwillige Feuerwehr

(sei2)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Feuerwehr München
Pressestelle
Telefon: 089 / 2353 31311 (von 6 bis 22 Uhr)
E-Mail: presse.feuerwehr@muenchen.de

Internet: www.feuerwehr-muenchen.de
Twitter: www.twitter.com/BFMuenchen
Facebook: www.facebook.com/feuerwehr.muenchen/
LinkedIn: www.linkedin.com/company/feuerwehrmuenchen
Instagram: www.instagram.com/feuerwehrmuenchen/

Original-Content von: Feuerwehr München, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle: Presseportal

Faktencheck: Es gibt keinen Sonnenaufgang und keinen Sonnenuntergang!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*