FW-MH: Mehrere Feuerwehreinsätze im Mülheimer Stadtgebiet

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM ®
FW-MH: Mehrere Feuerwehreinsätze im Mülheimer Stadtgebiet

Feuerwehr Mülheim an der Ruhr

FW-MH: Mehrere Feuerwehreinsätze im Mülheimer Stadtgebiet

Mülheim an der Ruhr (ots)

Der Leitstelle der Feuerwehr Mülheim an der Ruhr wurde am gestrigen Dienstagabend (12.09.2023) gegen 21.33 Uhr ein Verkehrsunfall im Bereich der Autobahnabfahrt Mülheim-Heißen der A40 gemeldet. Umgehend wurde der Rüstzug der Feuerwache Heißen, der Führungsdienst, sowie der Rettungsdienst zur Einsatzstelle entsandt. Aus ungeklärter Ursache war die Fahrerin mit ihrem Fahrzeug von der Fahrbahn abgekommen und gegen die Leitplanke gefahren. Weitere Unfallbeteiligte gab es nicht.

Die Fahrerin hatte durch den Unfall lediglich leichte Verletzungen davongetragen. Nach der rettungsdienstlichen Erstversorgung an der Einsatzstelle, wurde diese jedoch vorsorglich in ein Mülheimer Krankenhaus transportiert. Durch die Feuerwehr wurde die Einsatzstelle abgesichert und der Brandschutz sichergestellt. Auslaufende Betriebsstoffe gab es keine. Während des ca. 45-minütigen Einsatzes war die Abfahrt in Fahrtrichtung Mülheim-Heißen komplett gesperrt. Die genaue Unfallursache wird durch die Polizei ermittelt.

Im gesamten Tagesverlauf rückte die Feuerwehr Mülheim darüber hinaus noch zu sieben gemeldeten Brandeinsätzen aus. Hierbei handelte es sich um fünf eingelaufene Brandmeldeanlagen, einen Rauchwarnmelder und einen gemeldeten Zimmerbrand. Bei allen Brandmeldeanlagen sowie dem Rauchwarnmelder konnte kein Grund für die Auslösung vorgefunden werden und daher schnell Entwarnung gegeben werden. Bei dem gemeldeten Zimmerbrand im Bereich der Königstraße war bereits im Hausflur der Geruch von Rauch wahrnehmbar. Da niemand die Tür öffnete und unklar war, ob sich noch jemand in der Wohnung befand, musste sich hier gewaltsam Zutritt in die Wohnung verschafft werden. Es handelte sich um bereits sehr stark angebranntes Essen, welches sich auf dem Herd befand. Zum Zeitpunkt des Einsatzes war niemand in der Wohnung.

Das Gebäude wurde anschließend mit einem Hochleistungslüfter entraucht. Die Feuerwehr Mülheim war hier mit dem Führungsdienst, zwei Löschzügen, einem Rettungswagen und einem Notarztfahrzeug für etwa 30 Minuten im Einsatz. Anschließend wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben.(DR)

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Mülheim an der Ruhr
Telefon: 0208-455 92
E-Mail: feuerwehr-leitstelle@muelheim-ruhr.de
http://www.feuerwehr-muelheim.de

Original-Content von: Feuerwehr Mülheim an der Ruhr, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle: Presseportal

https://wertheim24.de/faktencheck-es-gibt-keinen-sonnenaufgang-und-keinen-sonnenuntergang/

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*