Goldschmuck aus der Türkei sichergestellt – Zoll Kontrolle auf der A3 Regensburg – Würzburg

Sichergestellter Goldschmuck 31.08.2021 , Foto: Zoll.de

 

Strafverfahren wegen Verdachts der Steuerhinterziehung eingeleitet

Goldschmuck im Wert von fast 4.800 Euro fanden Beamt*innen der Kontrolleinheit Verkehrswege des Hauptzollamts Nürnberg am Mittwoch, dem 25. August 2021, in einem Pkw mit französischem Kennzeichen.

Auf der Autobahn 3 Regensburg – Würzburg überprüften die Zöllner*innen das Fahrzeug auf einem Parkplatz in der Nähe von Berg bei Neumarkt in der Oberpfalz.

Auf Befragen gaben die Insassen an, aus der Türkei zu kommen und keine anmeldepflichtigen Waren dabeizuhaben. Bei der anschließenden Kontrolle fanden sich unter und hinter dem Beifahrersitz vier Schatullen und ein Beutel mit Goldschmuck. Ein Verzollungsnachweis dafür konnte nicht vorgelegt werden.

Gegen den 29-jährigen Fahrer wurde ein Strafverfahren wegen Verdachts der Steuerhinterziehung eingeleitet. Zudem stehen Abgaben in Höhe von über 1.000 Euro im Raum, weshalb der Schmuck als Sicherheit einbehalten wurde.

Das Ehepaar konnte anschließend – ohne Goldschmuck im Gepäck – seine Reise nach Frankreich fortsetzen.

Quelle: Zoll.de

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*