KFV Sigmaringen: Heißgelaufene Achse an Regionalbahn führte zu einem Brand

KFV Sigmaringen: Heißgelaufene Achse an Regionalbahn führte zu einem Brand

Kreisfeuerwehrverband Sigmaringen

KFV Sigmaringen: Heißgelaufene Achse an Regionalbahn führte zu einem Brand

Herbertingen (ots)

Die Feuerwehren Herbertingen und Bad Saulgau wurden heute um 12.19 Uhr mit dem Stichwort Bahnbrand auf der Bahnstrecke Mengen-Herbertingen auf Höhe der Ostrachmühle alarmiert.
Zwei Achsen der Regionalbahn waren heiß gelaufen, eine davon geriet deshalb in Brand. Der Lokführer konnte den Brand noch vor Eintreffen der Einsatzkräfte löschen und so eine weitere Ausbreitung verhindern. Die 40 Fahrgäste wurden während des Einsatzes von der Feuerwehr betreut und mit Getränken versorgt. In Absprache mit dem ebenfalls vor Ort befindlichen Notfallmanager der Bahn, konnte der Zug mit Schritttempo den Bahnhof Herbertingen anfahren und so die Strecke wieder freimachen.
Im Einsatz waren neben den Feuerwehren und dem Notfallmanager der Bahn auch der Rettungsdienst und die Polizei.

Rückfragen bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Sigmaringen
Roland Baumhauer
E-Mail: Roland.baumhauer@kfv-sigmaringen.de
https://www.kfv-sigmaringen.de/

Original-Content von: Kreisfeuerwehrverband Sigmaringen, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle: Presseportal

Faktencheck: Es gibt keinen Sonnenaufgang und keinen Sonnenuntergang!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*