Kombinierte Übung zu Hochwasserschadenslage in Tunesien

Katastrophenschutz-Übung in Tunesien

Seit 2018 hat das THW 20 Hochleistungspumpen nach Tunesien überführt und haupt- und ehrenamtliche Einsatzkräfte daran ausgebildet. Ihr Können konnte nun in der letzten Woche bei einer Übung, die gemeinsam mit dem Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) und dem tunesischen Projektpartner ONPC (Office National de la Protection Civile) organisiert wurde, in der Region Manouba unter Beweis gestellt werden. Szenario der Übung war eine Hochwasserschadenslage, ein realistisches Szenario in Tunesien und der Region Manouba, vor allem in den Herbst- und Wintermonaten.

Die Übung verband erstmals die Aktivitäten des THW und des BBK vor Ort in Tunesien. Ziel der Übung war die Schulung der Zusammenarbeit zwischen operativen Einheiten auf der einen und administrativen und strategischen Entscheidungsträgern auf der anderen Seite. Weitere wichtige Aspekte waren die Stärkung der Reaktionsfähigkeit und der ressortübergreifenden Zusammenarbeit vor Ort. Gleichzeitig stellte die Übung den Mehrwert von High Capacity Pumpen und die Bedeutung ehrenamtlicher Einsatzkräfte in den Regionen unter Beweis.

An den Hochleistungspumpen probte das vom THW ausgebildete HCP-Team der Region Manouba am Staudamm El Aroussia. Auf strategischer Ebene wurde die Reaktionsfähigkeit der Regionalkommission und die ressortübergreifende Zusammenarbeit getestet. Insgesamt sind im tunesischen Bevölkerungsschutz mittlerweile rund 3.300 ehrenamtliche Kräfte registriert.

Gerd Friedsam, Präsident des THW, reiste gemeinsam mit BBK-Präsident Ralph Tiessler und dem Parlamentarischen Staatssekretär des BMI Johann Saathoff in die tunesische Region Manouba, um sich ein Bild von der Übung zu machen. Hier wurden sie am Morgen von Gouverneur Mohamed Cheikh Rouhou begrüßt. Nach der Übung besichtigten sie die nationale Katastrophenschutzschule „Ecole Nationale de la Protection Civile“. Der Generaldirektor des ONPC, Abdessamed Ben Jeddou, führte die Gäste über das Schulgelände. Er zeigte den Besuchern den Baufortschritt des Seminargebäudes und präsentierte Teile der Ausstattungshilfe, die in den vergangenen Jahren von THW und BBK an Tunesien übergeben wurden.

Die nächsten geplanten Aktivitäten des THW in Tunesien sind Ausbildungen im Bereich Wartung und Pflege von Material.

Auch im durch die EU-geförderten Projekt ENP-CP befinden sich weitere Maßnahmen in Umsetzung

Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle “THW” für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

Original Quelle: THW Deutschland

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*