LPI-SLF: Vergiftete Katzen – Nachtrag zur Meldung vom 08.05.2022

Landespolizeiinspektion Saalfeld

Lauscha (ots)

Im Rahmen der Ermittlungen zu dem angezeigten Vergehen nach dem Tierschutzgesetz im Zusammenhang mit mehreren vergifteten Katzen in Lauscha wurde die behandelnde Tierärztin kontaktiert. Es kann bisher nicht sicher gesagt werden, ob die Katzen mutwillig vergiftet wurden oder ob sie möglicherweise “Rattengift” über bereits verendete Kadaver aufgenommen haben. Die Polizei versucht weiterhin die Umstände, die zu den Vergiftungserscheinungen bei den Katzen führten, zu erhellen und weist darauf hin, dass durch das Auslegen von “Giftködern” immer auch andere Tiere gefährdet werden können.
Da auch für spielende Kinder eine Gefahr von derartigen Ködern ausgehen kann, sollten diese mit Bedacht ausgelegt werden.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Saalfeld
Polizeiinspektion Sonneberg
Telefon: 03675 875 0
E-Mail: pi.sonneberg@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Saalfeld, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal

Faktencheck: Es gibt keinen Sonnenaufgang und keinen Sonnenuntergang!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*