POL-Bremerhaven: Ein Pferd, ein Bulle und mehrere Schafe auf Abwegen – Tierische …

Polizei Bremerhaven

Bremerhaven (ots)

Am gestrigen Mittwoch, 21. September, riefen gleich drei tierische Fälle die Polizei in Bremerhaven auf den Plan.

Zunächst wurden die Einsatzkräfte nach Leherheide gerufen. Im Bereich des Mecklenburger Weges waren mehrere Schafe durch ein Loch im Zaun geschlüpft und machten nun die Nachbarschaft unsicher. Der Besitzer konnte informiert und die Schafe wohlbehalten auf die Weide zurückgetrieben werden.

Gegen 11.15 Uhr wurden die Beamten dann alarmiert, weil ein Jungbulle von einer Weide an der Straße Thebushelmde ausgebrochen war. Getreu dem Motto “Auf der anderen Seite des Zaunes ist das Gras immer grüner”, hatte sich auch der Bulle eine geeignete Stelle der umzäunten Weide gesucht, huschte durch den Zaun und fraß in aller Seelenruhe auf der jedoch nicht umzäunten Nachbarweide. Das Rindvieh fand dann schließlich mit Unterstützung des verantwortlichen Bauern gesund und munter den Weg zurück auf seine Weide.

Das Trio der ausgebüxten Tiere komplett machte gegen 17.30 Uhr ein Pferd in Bremerhaven-Grünhöfe. Es hatte sich von einer Koppel am Karlsweg davongestohlen. Auch dieser tierische Ausflug verlief glücklicherweise ohne Schaden für Mensch oder Tier.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bremerhaven
Kathrin Heimann
Telefon: 0471/95314-03
E-Mail: k.heimann@polizei.bremerhaven.de
https://www.polizei.bremerhaven.de/

Original-Content von: Polizei Bremerhaven, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal

Faktencheck: Es gibt keinen Sonnenaufgang und keinen Sonnenuntergang!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*