POL-DN: Raubdelikt in Innenstadt zur Mittagszeit ohne Zeugen

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM ®

Polizei Düren

Düren (ots)

Düren – Nach Aussagen eines 42 Jahre alten Mannes soll es am Donnerstag, den 28.03.2024 gegen 12:00 Uhr zu einem Raubdelikt zu seinem Nachteil in der zu dieser Zeit doch deutlich belebten Dürener Innenstadt gekommen sein.

Der Geschädigte gab bei seiner Anzeigenerstattung am späten Donnerstagabend an, dass er sich zur Mittagszeit zusammen mit einer ihm nicht namentlich bekannten weiblichen Person im Bereich der Einmündung Kuhgasse/ Josef-Schregel-Straße befunden habe. Als er sich in Richtung des dortigen Kugelbrunnens begab, habe er plötzlich von hinten einen Schlag bekommen. Kurzfristig hebe er das Bewusstsein verloren, so dass er keine weiteren Angaben zu möglichen Tätern geben könnte. Allerdings vermisste er am Abend sein Tablet und er geht davon aus, das ihm dies durch die von ihm angegeben Tat entwendet worden sei. Zur geschilderten Tatzeit gingen bei der Polizei allerdings keine Hinweise oder Anrufe von Passanten auf die Tat ein, was angesichts der sicherlich belebten Dürener Innenstadt und dem eigentlich stark frequentierten Ort etwas ungewöhnlich anmutet.

Zur Klärung des angezeigten Sachverhaltes werden deshalb Zeugen und insbesondere die begleitende weibliche Person gebeten, sich bei der Leitstelle der Polizei unter 02421-9496425 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal

https://wertheim24.de/faktencheck-es-gibt-keinen-sonnenaufgang-und-keinen-sonnenuntergang/

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*