POL-HA: Drei Kinder ungesichert im Auto – 34-jähriger Fahrer zu schnell und ohne …

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM ®

Polizei Hagen

Hagen-Altenhagen (ots)

Bereits am vergangenen Donnerstag (28.03.2024) fiel Beamten des Verkehrsdienstes der Hagener Polizei ein Verkehrsteilnehmer auf, in dessen Auto drei Kinder saßen, die nicht oder nicht richtig gesichert waren. Der 34-Jährige fuhr bei erlaubten 50 km/h mit 81 km/h über die Eckeseyer Straße. Wegen des Geschwindigkeitsverstoßes hielten die Polizeibeamten ihn an. Dabei erkannten sie, dass auf seinem Beifahrersitz ein Kind (9) saß, das nicht vorschriftsmäßig gesichert war. Auf der Rücksitzbank des Autos saßen zwei weitere Kinder (3 und 7), die gar nicht angeschnallt waren. Außerdem händigte der 34-Jährige den Beamten einen Führerschein aus, der bereits seit längerer Zeit nicht mehr gültig war. Sie leiteten ein Strafverfahren wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen der Verstöße gegen die Gurtpflicht gegen ihn ein, denn die richtige Sicherung eines Kindes im Fahrzeug liegt in der Verantwortung des Fahrzeugführers. Die Polizei Hagen weist an dieser Stelle deutlich darauf hin, dass es für Kinder unter 12 Jahren oder unter 150 cm Körpergröße keine Alternative zum Kindersitz gibt. (sen)

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Telefon: 02331 986 15 15
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

Homepage: https://hagen.polizei.nrw
Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA
X: https://twitter.com/polizei_nrw_ha
Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha
WhatsApp-Kanal: https://url.nrw/WhatsAppPolizeiNRWHagen

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal

https://wertheim24.de/faktencheck-es-gibt-keinen-sonnenaufgang-und-keinen-sonnenuntergang/

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*