POL-KS: Polizei nimmt dank aufmerksamer Zeugen gleich zweifach Fahrraddiebe fest

Polizeipräsidium Nordhessen – Kassel

Kassel (ots)

Kassel: Innerhalb kurzer Zeit konnte die Kasseler Polizei am gestrigen Donnerstagabend an zwei verschiedenen Stellen in Kassel Fahrraddiebe dank aufmerksamer Zeugen festnehmen.

Gegen 20:40 Uhr hatte der Bewohner eines Hauses in der Karlsbader Straße einen Unbekannten ertappt, der in den Keller eingebrochen war und sich dort am Schloss seines Cube-Mountainbikes im Wert von 1.600 Euro zu schaffen machte. Der Täter ergriff daraufhin ohne Beute die Flucht, wurde aber von dem Fahrradbesitzer verfolgt, der die Polizei alarmierte und regelmäßig den Standort des Flüchtenden durchgab. So konnte eine Streife des Polizeireviers Süd-West den Tatverdächtigen in der Frankfurter Straße, Höhe Dennhäuser Straße, festnehmen. Der 37-Jährige aus Kassel, bei dem die Beamten auch ein Tütchen mit Marihuana fanden, muss sich nun wegen des versuchten besonders schweren Falls des Diebstahls und Drogenbesitzes verantworten.

Um 21:56 Uhr rief dann ein 31-Jähriger aus Kassel über den Notruf 110 die Polizei, weil er zwei Männer beim Diebstahl von zwei Pedelecs am Karlsplatz beobachtet hatte. Die beiden Unbekannten hatten dort mit Werkzeug die Fahrradschlösser der beiden hochwertigen Räder aufgebrochen und waren anschließend mit der Beute im Wert von ca. 5.500 Euro weggefahren. Aber auch der 31-Jährige nahm die Verfolgung der beiden Diebe auf und gab der Polizei weiterhin Standortmeldungen durch. So gelang Streifen des Polizeireviers Mitte die Festnahme der beiden 20 und 30 Jahre alten Tatverdächtigen mitsamt den gestohlenen Rädern auf dem Steinweg, Höhe Finanzamt. Auch die bestohlenen Fahrradbesitzer meldeten sich kurz darauf bei der Polizei.

Die weiteren Ermittlungen zu den Diebstählen werden nun bei der AG Fahrrad der Kasseler Polizei geführt und dauern an.

Rückfragen bitte an:

Matthias Mänz
Pressesprecher
Tel. 0561 – 910 1020

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: +49 561 910 1020 bis 23
Fax: +49 611 32766 1010
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: +49 561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen – Kassel, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal

https://wertheim24.de/faktencheck-es-gibt-keinen-sonnenaufgang-und-keinen-sonnenuntergang/

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*