POL-KS: Rabiate Schuh-Diebe attackieren Verkäuferinnen: Zeugen nach räuberischem …

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM ®

Polizeipräsidium Nordhessen – Kassel

Kassel (ots)

Kassel-Mitte:

Besonders dreist und rabiat sind drei bislang unbekannte Ladendiebe am gestrigen Donnerstagabend in der Kasseler Treppenstraße vorgegangen: Als die Verkäuferinnen versuchten, die Täter mit den an den Füßen getragenen Sportschuhen beim Verlassen des Geschäfts zu stoppen, attackierten sie die Frauen, indem sie sie zur Seite schubsten und ein Opfer mit der Faust ins Gesicht schlugen. Die Verkäuferinnen wurden dabei leicht verletzt. Bei der anschließenden Flucht halfen zwei couragierte Mitarbeiter eines Kiosks bei der Verfolgung der Täter, die leider nicht gestellt werden konnten. Allerdings gelang es den Zeugen, einem Dieb einen Rucksack abzunehmen, in dem sich Diebesgut aus einem weiteren Geschäft befand. Die Ermittler der Kasseler Polizei suchen nun nach Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können.

Die Mitarbeiterinnen des Sportschuhgeschäfts hatten direkt nach der Tat gegen 18:40 Uhr über den Notruf die Polizei alarmiert. Die sofort eingeleitete Fahndung führte leider nicht mehr zur Festnahme des Trios. Wie die drei Verkäuferinnen den Polizisten schilderten, hatten sich die vermeintlichen Kunden zuvor beim Anprobieren von Schuhen bereits verdächtig verhalten, weshalb sie die Männer aufmerksam im Blick behielten. Mit zwei Paar Sneaker des Geschäfts an den Füßen wollten die drei Männer das Geschäft schließlich verlassen, ohne zu bezahlen, woraufhin sich zwei Mitarbeiterinnen in die Tür stellten, um die Diebe an einer Flucht zu hindern. Nachdem sie rabiat gegen die Frauen vorgegangen waren, flüchteten die Täter nach draußen und weiter in unterschiedliche Richtungen. Die beiden Mitarbeiter des Kiosks waren durch laute Schreie aus der Treppenstraße auf die flüchtenden Diebe aufmerksam geworden und hatten sich beherzt an der Verfolgung beteiligt. Sie konnten einen Täter einholen und ihm den Rucksack abnehmen, bevor er sich losreißen konnte und seine Flucht fortsetzte. In dem Rucksack befand sich Ware im Wert von 600 Euro, die nach bisherigen Ermittlungen nur wenige Minuten vor der Tat aus einem Sportgeschäft in der Oberen Königsstraße gestohlen wurde. Von den Dieben, die ein nordafrikanisches Erscheinungsbild gehabt haben sollen, liegt folgende Beschreibung vor:

1.) Ca. 25 Jahre, 1,90 Meter groß, schlank, lange schwarze Haare zum Zopf gebunden, schwarze lange Winterjacke

2.) 25 bis 30 Jahre alt, ca. 1,70 Meter groß, kurze schwarze Haare (Boxerschnitt), kurzer schwarzer Vollbart, schwarz blaue Winterjacke

3.) 25 bis 30 Jahre alt, 1,80 Meter groß, schwarze North-Face-Jacke, grüne Wollmütze.

Wer den Beamten der Regionalen Ermittlungsgruppe der Kasseler Polizei Hinweise auf die drei Täter geben kann, meldet sich bitte unter Tel. 0561-9100.

Rückfragen bitte an:

Ulrike Schaake
Pressesprecherin
Tel. 0561-910 1021

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: +49 561 910 1020 bis 23
Fax: +49 611 32766 1010
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: +49 561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen – Kassel, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal

https://wertheim24.de/faktencheck-es-gibt-keinen-sonnenaufgang-und-keinen-sonnenuntergang/

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*