POL-MTK: Reizstoff am Hornauer Bahnhof versprüht +++ Tresor mit Bargeld aus Hofheimer …

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM ®

PD Main-Taunus – Polizeipräsidium Westhessen

Hofheim (ots)

1. Reizstoff am Bahngleis versprüht,

Kelkheim (Taunus), Hornau, Auf der Herrnmauer,
Montag, 18.02.2024, 18.20 Uhr

(jn)Ein bislang unbekannter junger Mann hat am Montagabend am Hornauer Bahnhof einen Reizstoff versprüht und damit zehn Personen, darunter auch einen Lokführer geschädigt. Ermittlungen vor Ort am Bahngleis an der Anschrift “Auf der Herrnmauer” zufolge sei es gegen 18.20 Uhr beim Einsteigen in die Bahn zunächst zu einer Rangelei zwischen zwei Personengruppen gekommen. Daraufhin habe ein etwa 18 bis 20 Jahre alter, circa 1,80 Meter großer Heranwachsender mit braunen lockigen Haaren ein Reizstoffsprühgerät hervorgeholt und in den Zug gesprüht. Dies hatte zur Folge, dass zehn Personen über Atemreizungen litten, wobei eine Person in einem Krankenhaus behandelt werden musste. Da auch der Lokführer über Beschwerden klagte, konnte die Fahrt erst verzögert fortgesetzt werden.

Die Ermittlungsgruppe der Polizei in Kelkheim ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung und bittet weitere Zeuginnen oder Zeugen des Vorfalles, die Hinweise auf die bisher unbekannten Beteiligten der Auseinandersetzung geben können, sich unter der Telefonnummer 06195 / 6749 – 0 zu melden.

2. Bargeld bei Einbruch in Gaststätte erbeutet,
Hofheim am Taunus, Königsteiner Weg,
Montag, 12.02.2024, 0 Uhr bis 10 Uhr

(jn)Unbekannte Täter haben in der Nacht zum Montag in Hofheim eine Gaststätte aufgebrochen und ein Wertgelass entwendet. Den Angaben der Geschädigten und Ermittlungen am Tatort im Königsteiner Weg zufolge hebelten die Kriminellen zwischen Mitternacht und 10 Uhr morgens ein Fenster des Gebäudes auf und durchsuchten die Räumlichkeiten teils gewaltsam nach Wertgegenständen. Letztlich flüchteten die Täter mit einem Tresor und mehreren Hundert Euro Bargeld. Der Gesamtschaden dürfte sich auf einige Tausend Euro belaufen.

Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Kriminalpolizei in Sulzbach unter der Rufnummer 06196 / 2073 – 0 entgegen.

3. Einbrecher zugange,

Bad Soden am Taunus, Odenwaldstraße, Oranienstraße,
bis Montag, 12.02.2024

(jn)In den vergangenen Tagen waren Einbrecher in Bad Soden unterwegs, die es auf eine Gaststätte sowie ein Wohnhaus abgesehen hatten. In der Nacht zum Montag schlugen die Kriminellen zwischen 1 Uhr und 10 Uhr in der Odenwaldstraße zu. Hier brachen sie die Eingangstür eines Lokals auf, wo sie im Innenraum einen Spielautomaten aufhebelten und unerkannt mit der Geldkassette flüchteten. Der Gesamtschaden dieser Tat dürfte sich auf einige Hundert Euro belaufen. Eine weitere Tat wurde der Polizei am Montagnachmittag angezeigt. Demnach hatten unbekannte Täter seit Freitagmorgen versucht, in ein Einfamilienhaus in der Oranienstraße einzudringen und einen Schaden an der Kellertür der Gebäuderückseite verursacht.

Die Kriminalpolizei in Sulzbach ermittelt und bittet um sachdienliche Hinweise, die unter der Telefonnummer 06196 / 2073 – 0 entgegengenommen werden.

4. Sommerreifen aus Garage gestohlen,

Kelkheim (Taunus), Münster, Zeilsheimer Straße,
Donnerstag, 08.02.2024 bis Montag, 12.02.2024

(jn)Im Tatzeitraum zwischen Donnerstag und Montag haben unbekannte Täter knapp ein Dutzend Sommerreifen aus einer Kelkheimer Garage gestohlen. Die Reifendiebe hebelten die Garage in der Zeilsheimer Straße im Ortsteil Münster auf, entwendeten die Räder und transportierten sie auf unbekannte Art und Weise ab. Es entstand ein Schaden in Höhe von mehreren Hundert Euro an dem Garagenschloss.

Hinweise bitte an die Kelkheimer Polizei unter der Telefonnummer 06195 / 6749 – 0.

5. Zeugen nach mehreren Unfallfluchten gesucht,
Flörsheim am Main, Kelkheim (Taunus), Eschborn,
bis Dienstag, 13.02.2024

(jn)In den vergangenen Tagen wurden im Kreisgebiet drei schadensträchtige Unfallfluchten verzeichnet, zu denen die Polizei nun Zeugen oder Hinweisgeber sucht. Bereits in der Nacht zum Montag war es in Flörsheim zu einer Verkehrsunfallflucht gekommen, bei der ein am Straßenrand der Windthorststraße geparkter BMW beschädigt wurde. Obwohl ein Schaden in Höhe von 2.500 Euro entstand, setzte die unbekannte Person am Steuer des unbekannten Fahrzeuges ihre Fahrt unerlaubt fort.

Zwischen 15 Uhr und 16.20 Uhr ereignete sich im Haingraben in Kelkheim-Fischbach am Montagnachmittag eine weitere Flucht. Ohne den verursachten Schaden später anzuzeigen, war ein unbekannter Verkehrsteilnehmer mit einem geparkten Skoda kollidiert und hatte einen Schaden in Höhe von knapp 3.000 Euro verursacht. Ebenfalls geflüchtet war zwischen Montag, 23.50 Uhr und Dienstag, 00.20 Uhr der Fahrer oder die Fahrerin des Kfz, der einen Daimler in der Straße “An den Krautgärten” in Eschborn beschädigt hatte. Alle drei Flüchtigen zeigten kein Interesse an einer Schadensregulierung und machten sich infolgedessen strafbar.

Die Unfallfluchtgruppe der Polizei in Hofheim hat in allen drei Fällen die Ermittlungen übernommen und erbittet sachdienliche Hinwiese unter der Rufnummer 06192 / 2079 – 0.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen – Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus – Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal

https://wertheim24.de/faktencheck-es-gibt-keinen-sonnenaufgang-und-keinen-sonnenuntergang/

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*