POL-NB: Alkoholisierter 18-jähriger Audifahrer fährt bei Pasewalk gegen …

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM ®

Polizeipräsidium Neubrandenburg

Pasewalk (ots)

Am 11.02.2024 um 01:56 Uhr ereignete sich zwischen der Ortschaft Schmarsow und der Bundesstraße 109 ein Verkehrsunfall mit einer verletzten Person.
Der 18-jährige deutsche Fahrzeugführer eines PKW Audi A3 befuhr die Ortsverbindungsstraße aus Fahrtrichtung Schmarsow kommend in Richtung B109. Auf Grund von Alkoholeinfluss kam der Fahrzeugführer nach links von der Fahrbahn ab. Infolgedessen kollidierte das Fahrzeug mit einem Baum und überschlug sich. Der Fahrzeugführer wurde mit schweren Verletzungen durch den eingesetzten Rettungswagen ins Krankenhaus Pasewalk verbracht. Ein im Krankenhaus durchgeführter Atemalkoholtest beim 18-jährigen Fahrzeugführer ergab einen Wert von 1,70 Promille. Der Führerschein des Fahrers wurde sichergestellt. Weitere Ermittlungen wegen Trunkenheit im Straßenverkehr führt nun die Kripo Pasewalk.
Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 10.000 EUR. Das verunfallte Kraftfahrzeug war nicht mehr fahrbereit. Durch die Rettungsleitstelle Vorpommern-Greifswald wurden die Feuerwehren aus Pasewalk, Damerow und Rollwitz ebenfalls zum Einsatz gebracht.

Mit freundlichen Grüßen

Rüdiger Ochlast
Polizeipräsidium Neubrandenburg
Dezernat 1/ Einsatzleitstelle
Polizeiführer vom Dienst
Tel.+4939555822131

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Rückfragen zu den Bürozeiten bitte an die jeweils regional und
thematisch zuständige Pressestelle
(Polizeinspektionen Stralsund, Anklam oder Neubrandenburg oder
Polizeipräsidium Neubrandenburg)

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395 5582 2223
E-Mail: elst-pp.neubrandenburg@polmv.de

http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: @Polizei_PP_NB

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal

https://wertheim24.de/faktencheck-es-gibt-keinen-sonnenaufgang-und-keinen-sonnenuntergang/

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*