POL-NB: Damhirsch verursacht schweren Verkehrsunfall mit Personenschaden auf der B 105

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM ®

Polizeipräsidium Neubrandenburg

PR Ribnitz-Damgarten (ots)

Am 27.03.2024 ereignete sich gegen 17:55 Uhr ein Wildunfall auf der B 105 zwischen den Ortschaften Tempel und Wiepkenhagen.Nach bisherigen polizeilichen Erkenntnissen befuhr die 51-jährige Fahrerin eines Golf mit einem 55-jährigen Beifahrer die B 105 aus Tempel kommend in Richtung Wiepkenhagen.Plötzlich überquerte ein Damhirsch von rechts die Fahrbahn der B 105. In der Folge kam es zum Zusammenstoß zwischen Wild und PKW Golf. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte der Hirsch in den Gegenverkehr, wodurch es zur Kollision mit einem VW T- Roc kam. Der Tierkörper drang in die Frontscheibe des PKW ein, dadurch erlitt ein 62-jähriger Beifahrer des T-Roc schwere Verletzungen am Kopf/ Gesicht und es erfolgte eine Verlegung mittels Rettungshubschrauber ins Universitätsklinikum Greifswald. Die 67-jährige Fahrerin des VW T-Roc wurde durch den Zusammenstoß auch schwer verletzt und durch einen Rettungswagen in die Boddenklinik Ribnitz-Damgarten verbracht. Die Insassen des VW Golf wurden leicht verletzt und am Unfallort ambulant versorgt. Die Unfallfahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden durch ein Abschleppdienst übernommen. Es ist ein Gesamtschaden von 10.000 Euro entstanden. Der Damhirsch wurde durch die enorme Wucht zweigeteilt. Er verendete an der Unfallstelle.Die Beteiligten des Unfalls sind deutsche Staatsbürger und sind wohnhaft im Landkreis Vorpommern – Rügen.

Im Auftrag

Jürgen Kolletzki

Polizeiführer vom Dienst,
Einsatzleitstelle, Polizeipräsidium Neubrandenburg

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Rückfragen zu den Bürozeiten bitte an die jeweils regional und
thematisch zuständige Pressestelle
(Polizeinspektionen Stralsund, Anklam oder Neubrandenburg oder
Polizeipräsidium Neubrandenburg)

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395 5582 2223
E-Mail: elst-pp.neubrandenburg@polmv.de

http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: @Polizei_PP_NB

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal

https://wertheim24.de/faktencheck-es-gibt-keinen-sonnenaufgang-und-keinen-sonnenuntergang/

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*