POL-NB: Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus in Stralsund, Landkreis Vorpommern-Rügen

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM ®

Polizeipräsidium Neubrandenburg

Stralsund (ots)

Am 28.11.2023 gegen 23:45 Uhr haben unbekannte Täter in Stralsund, in
der Mühlengrabenstraße einen im Keller des Mehrfamilienhauses 
abgestellte Kinderwagen in Brand gesetzt. Entdeckt wurde der Brand, 
nachdem ein Rauchmelder ausgelöst hatte. Durch die Kameraden der 
Freiwilligen Feuerwehr und der Berufsfeuerwehr Stralsund konnte das 
Feuer gelöscht werden, bevor es sich weiter in dem Mehrfamilienhaus 
ausbreiten konnte. Durch das Feuer wurde eine Stromleitung beschädigt
und das Treppenhaus stark verrußt.
Gegenwärtig wird von einem verursachten Sachschaden von ca. 5.000,- 
Euro ausgegangen. Zur Spurensuche und -sicherung kam der 
Kriminaldauerdienst zum Einsatz. Ermittelt wird wegen des Verdachts 
der versuchten schweren Brandstiftung. Die Mieter des Hauses konnten 
in ihren Wohnungen bleiben, es wurden keine Personen verletzt.

Im Auftrag
Peter Wojciak, Polizeihauptkommissar, Polizeipräsidium 
Neubrandenburg, Einsatzleitstelle, Polizeiführer vom Dienst

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Rückfragen zu den Bürozeiten bitte an die jeweils regional und
thematisch zuständige Pressestelle
(Polizeinspektionen Stralsund, Anklam oder Neubrandenburg oder
Polizeipräsidium Neubrandenburg)

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395 5582 2223
E-Mail: elst-pp.neubrandenburg@polmv.de

http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: @Polizei_PP_NB

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal

https://wertheim24.de/faktencheck-es-gibt-keinen-sonnenaufgang-und-keinen-sonnenuntergang/

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*