POL-OH: Pressemitteilung der Polizeistation Fulda

Polizeipräsidium Osthessen

Fulda (ots)

Am 04.08.2022, gegen 17.05 Uhr, ereignete sich im Bereich der L3174 zwischen Petersberg und Horwieden ein Verkehrsunfall mit Verletzten zwischen einem Lkw und einem Kleinkraftrad/Mofa.
Der sechzehnjährige Mofafahrer aus der Gemeinde Hofbieber, ein weiterer Verkehrsteilnehmer und der unfallverursachende, vierundsechzigjährige Lkw-Fahrer aus der Gemeinde Petersberg befuhren in dieser Reihenfolge die L3174 aus Petersberg kommend in Richtung Horwieden. Kurz hinter der Unterführung der BAB 7, überholte der an zweiter Stelle fahrende Verkehrsteilnehmer das Mofa. Der Lkw-Fahrer übersah im weiteren Fahrverlauf das Mofa und fuhr von hinten leicht auf das Mofa auf. Der Sechzehnjährige Fahrzeugführer verlor die Kontrolle über das Mofa, kam nach rechts von der Straße ab und stürzte im anliegenden Graben. Durch den Sturz wurde dieser verletzt und musste mittels RTW ins Klinikum verbracht werden.
Am Mofa bzw. am Lkw entstand ein Sachschaden von insgesamt
ca. 1500,-EUR.

Müller St. POK

Kontakt:

Polizeipräsidium Osthessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Severingstraße 1-7, 36041 Fulda

Telefon: 0661 / 105-1099
E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de
(nur Mo. bis. Fr. – tagsüber)

Zentrale Erreichbarkeit:
Telefon: 0661 / 105-0

Twitter: https://twitter.com/polizei_oh
Instagram: https://instagram.com/polizei_oh
Facebook: https://www.facebook.com/PolizeiOsthessen/
Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCUGcNYNkgEozGyLACRu7Khw

Homepage: https://k.polizei.hessen.de/1311750197

Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal

Faktencheck: Es gibt keinen Sonnenaufgang und keinen Sonnenuntergang!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*