POL-OS: Osnabrück: Küchenbrand in Dachgeschosswohnung – Nachbar nimmt Rauchgeruch …

Polizeiinspektion Osnabrück

Osnabrück (ots)

Zu einem gemeinsamen Einsatz wurden am Freitagabend die Polizei und Feuerwehr gerufen. Gegen 22:34 Uhr geriet aus bislang unbekannter Ursache die Küche einer Dachgeschosswohnung eines Mehrparteienhauses in der Gustav-Tweer-Straße, unweit der Sutthauser Straße, in Vollbrand. Bemerkt wurde die Rauchentwicklung von einem Nachbarn, welcher unter der brandbetroffenen Wohnung wohnt. Nachdem auf lautes Klopfen und Klingeln niemand die Tür der betroffenen Wohnung öffnete, setzte er den Notruf ab und warnte die übrigen Hausbewohner. Die kurz darauf eingetroffene Berufsfeuerwehr Osnabrück evakuierte das Wohnhaus und öffnete die betroffene Wohnung. Dort wurde eine männliche Person schlafenderweise und offensichtlich alkoholisiert im Bett liegend vorgefunden. Der 61-Jährige wurde umgehend durch die Einsatzkräfte gerettet und kam mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation mit einem Rettungswagen zur Überwachung in ein nahegelegenes Krankenhaus. Er ist mittlerweile wieder wohlauf und es entstand lediglich ein Schaden in der Küche, sowie durch die Löscharbeiten im Rest der Wohnung und in der darunter befindlichen Wohnung. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 25.000 Euro geschätzt. Ohne die Umsicht und das schnelle reagieren des Nachbarn wären mit hoher Wahrscheinlichkeit Menschen zu Schaden gekommen und höherer Sachschaden entstanden. Ermittlungen zur Brandursache wurden aufgenommen, diese dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück
Anne Außendorf
Telefon: 0541/327-2074
Mobil: 0174/4915835
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-os.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal

Faktencheck: Es gibt keinen Sonnenaufgang und keinen Sonnenuntergang!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*