POL-PDTR: Schwerer Motorradunfall auf der B 51 im Bereich Saarburg/ Beurig

Polizeidirektion Trier

Trier (ots)

Am Donnerstag, den 12.05.2022, ereignete sich gegen 19:10 Uhr auf dem Zubringer der B 51 Serrig FR Saarburg auf die B 407 in Fahrtrichtung Ayl ein schwerer Motorradunfall.

Ein von der B 407 aus Richtung Laurentiustunnel kommender französischer Pkw- Fahrer wollte von der B 51, Höhe AS Beurig in Richtung nach links in die Wiesenstraße abbiegen.

Hierbei übersah er den als dritter einer 5-köpfigen Motorradgruppe fahrenden Geschädigten aus Trier.

Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, wobei der Motorradfahrer schwer, aber nicht lebensbedrohlich verletzt in ein örtliches Krankenhaus transportiert wurde.

Die Polizeiinspektion Saarburg bedankt sich in diesem Zusammenhang ausdrücklich bei den vor Ort befindlichen Ersthelfern für die vorbildliche Erstversorgung des Verletzten.

Im Einsatz waren neben der FFW Saarburg ein Notarzt aus Saarburg sowie zwei RTW und zwei Polizeieinsatzfahrzeuge der Polizeiinspektion Saarburg.
Im Zuge der Verkehrsunfallaufnahme kam es lediglich zu geringen Beeinträchtigungen des Verkehrs. Es erfolgte eine Verkehrsregelung durch die Einsatzkräfte vor Ort.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Trier
Polizeiinspektion Saarburg
Brückenstraße 10
54439 Saarburg
www.polizei.rlp.de

Ansprechpartner:
P. Niehren, POK
06581 9155-0
06581 9155-50
pisaarburg@polizei.rlp.de

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Trier, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal

Faktencheck: Es gibt keinen Sonnenaufgang und keinen Sonnenuntergang!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*