POL-PDTR: Verkehrsunfall verursacht und nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis

Polizeidirektion Trier

Leiwen (ots)

Am Sonntag, 19.06.2022 gegen 17:55 Uhr ereignete sich in Leiwen in der Matthiasstraße, Kreuzung “In der Perds” ein Verkehrsunfall, an dem zwei Fahrzeuge beteiligt waren.
Ein PKW BMW, mit einer 46-jährigen Fahrerin befuhr die Straße “In der Perds” in Richtung Römerstraße. Ein 18-jähriger befuhr mit seinem VW die Matthiasstraße und wollte im Kreuzungsbereich geradeaus weiterfahren. Auf Grund der Vorfahrtsmissachtung der BMW-Fahrerin kam es im Kreuzungsbereich zu einer Kollision. Der Schaden an beiden Fahrzeugen beläuft sich auf etwa 9.000 EUR. An der Unfallstelle machte eine männliche Person als Führer des BMW auf sich aufmerksam und händigte seinen Führerschein aus. Im Laufe der Unfallaufnahme konnte jedoch festgestellt werden, dass dieser zuvor mit einem Roller zur Unfallstelle kam und sich nur als Fahrer ausgab, da die 46-jährige Fahrerin nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist.
Beide erwarten entsprechende Strafverfahren.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Schweich
Telefon: 06502-91570
Email: pischweich@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pischweich

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Trier, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal

Faktencheck: Es gibt keinen Sonnenaufgang und keinen Sonnenuntergang!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*