POL-PDWIL: Ereignisreiche Nacht – Polizeiinspektion Bitburg stellt bei …

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM ®

Polizeidirektion Wittlich

Bitburg (ots)

Am 21.01.2023 wurde ein Verkehrsteilnehmer gegen 00:15 Uhr in der Ortschaft Bollendorf einer Verkehrskontrolle unterzogen.
Im Verlauf der Überprüfung konnte Marihuanageruch wahrgenommen werden, der aus dem Fahrzeuginneren nach außen drang.
Der 23-jährige Fahrzeugführer, bei dem deutliche Anzeichen für einen erst kürzlich zurückliegenden Betäubungsmittelkonsum festgestellt werden konnten, gab an, etwa eine Stunde vor der Kontrolle einen Joint geraucht zu haben.
Somit wurde dem Mann die Weiterfahrt untersagt, der Fahrzeugschlüssel und der Führerschein wurden präventiv sichergestellt.
Die anschließende Blutentnahme wurde im Krankenhaus Bitburg durchgeführt.
Den Fahrzeugführer erwarten nun entsprechende Ermittlungsverfahren.

Gegen 01:00 Uhr konnte ein weiterer Fahrzeugführer in Alsdorf kontrolliert werden.
Auch hier erhärtete sich der Verdacht, dass der 25-jährige Mann unter dem aktuellen Einfluss von Betäubungsmitteln steht.
Ein freiwillig durchgeführter Urinschnelltest bestätigte dies vor Ort und verlief positiv auf Cannabisprodukte.
Auch hier wurden die oben bereits aufgelisteten Maßnahmen durchgeführt und entsprechende Verfahren eingeleitet.

Eine weitere Verkehrskontrolle fand gegen 02:30 Uhr in der Industriestraße in Bitburg statt.
Die Polizeibeamten stellten während dieser Kontrolle fest, dass die an dem Pkw angebrachten Kennzeichen nicht für diesen ausgegeben waren.
Die beiden Fahrzeuginsassen, von denen bereits einer einschlägig im Bereich der Eigentumsdelikte polizeilich in Erscheinung getreten ist, führten noch ein weiteres, aktuell zugelassenes amtliches Kennzeichen im Pkw mit sich.
Zudem stand der Fahrzeugführer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und war weiterhin nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis.
Er konnte keinen Eigentumsnachweis für den Pkw vorlegen, gab aber an, diesen vor ca. zwei Wochen gekauft zu haben.
Es wurden mehrere Strafanzeigen, u.a. wegen Urkundenfälschung, Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz und Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.
Die beiden noch zugelassenen Kennzeichenpaare sind aktuell Bestandteil der weiteren Ermittlungen, die zudem noch bundeslandübergreifend verlaufen.
Dem Fahrzeugführer wurde eine Blutprobe entnommen.
Der Pkw ist bis auf Weiteres sichergestellt.

Um 03:30 Uhr wurde von einer weiteren Funkstreifenwagenbesatzung ein Pkw kontrolliert, der sich zu diesem Zeitpunkt in Echternacherbrück auf einem Parkplatz befand.
Der 27-jährige Fahrzeugführer saß in einem aktuell nicht zugelassenen Pkw, an dem sich lediglich entstempelte Kennzeichen befanden.
Er räumte im Rahmen der Kontrolle umgehend die Fahrereigenschaft ein.
Zudem war er deutlich alkoholisiert.
Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 2 Promille.
Eine weitere Überprüfung ergab, dass der Fahrzeugführer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist.
Im Pkw konnte eine Druckluft-Pistole zugriffbereit aufgefunden und sichergestellt werden.
Auch in diesem Fall wurde eine Blutprobe entnommen, entsprechende Ermittlungsverfahren wurden eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Wittlich
Polizeiinspektion Bitburg
Erdorfer Straße 10
54634 Bitburg
Telefon: 06561-96850
pibitburg.dgl@polizei.rlp.de

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Wittlich, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal

Faktencheck: Es gibt keinen Sonnenaufgang und keinen Sonnenuntergang!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*