POL-PDWO: Legalisierung von Cannabis im Zusammenhang mit dem Straßenverkehr

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM ®

Polizeidirektion Worms

Worms (ots)

In den vergangenen Wochen wurde deutschlandweit, durch den Bundestag, die eingeschränkte Freigabe von Cannabis beschlossen.

Seit Ostermontag ist es erwachsenen Leuten, ab 18 Jahren, unter bestimmten Bedingungen erlaubt, Cannabis zum Eigenkonsum zu besitzen und zu konsumieren.

Welche Auswirkungen hat die Legalisierung auf den Straßenverkehr?

Kurzum ist zu sagen, dass sich der Drogeneinfluss mutmaßlich negativ auf die Verkehrssicherheit auswirken wird. Es werden der Anstieg von Fahrten unter Drogeneinfluss sowie daraus resultierende, schwere Unfälle befürchtet. Das Führen eines Kraftfahrzeuges unter dem Einfluss von Cannabis war verboten und ist auch nach der Legalisierung weiterhin verboten.

Sollte ein Fahrzeugführer unter dem Einfluss von Cannabis stehen, muss sich dieser einem Ordnungswidrigkeiten- oder gar Strafverfahren verantworten, welche mit Geld- oder Freiheitsstrafen geahndet werden.

Der Konsum von Cannabis und das Führen von Kraftfahrzeugen ist somit weiterhin strickt zu trennen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Worms
Pressestelle

Telefon: 06241 852-0
https://s.rlp.de/7cVjz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Worms, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal

https://wertheim24.de/faktencheck-es-gibt-keinen-sonnenaufgang-und-keinen-sonnenuntergang/

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*