POL-PPWP: Bei Kontrollen Drogen sichergestellt

Polizeipräsidium Westpfalz

Kaiserslautern (ots)

Wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz hat sich ein junger Mann aus dem Stadtgebiet am Donnerstag eine Strafanzeige eingehandelt. Der 27-jährige fiel Polizeibeamten während einer Fußstreife kurz nach halb 1 am Willy-Brandt-Platz auf. Bei der Kontrolle versuchte er, “unauffällig” ein Tütchen mit einer pflanzlichen Substanz fallen zu lassen. Ein Schnelltest bestätigte, dass es sich um Marihuana handelt.

Der Mann wurde daraufhin durchsucht, wobei zwei weitere Tütchen mit ähnlichen Inhalten sowie mehrere Tabletten gefunden wurden. Die Sachen wurden sichergestellt, die weiteren Ermittlungen dauern an.

Ebenfalls wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt die Polizei gegen eine 24-jährige Frau aus dem Landkreis. Sie war am Donnerstagmorgen Verkehrsteilnehmern aufgefallen, weil sie in der stark befahrenen Mainzer Straße auf der Mittelleitplanke saß und – dem Eindruck nach – Musik hörte.

Als die ausgerückte Streife vor Ort ankam, hielt sich die junge Frau zwar wieder auf dem Bürgersteig auf, ihr Verhalten deutete jedoch auf Drogenkonsum hin.
Die 24-Jährige wurde deshalb durchsucht; dabei fanden die Polizeibeamten Marihuana und Amphetamin. Das Rauschgift wurde sichergestellt und ein Strafverfahren eingeleitet. |cri

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz
Pressestelle

Telefon: 0631 369-1080 oder -0
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal

Faktencheck: Es gibt keinen Sonnenaufgang und keinen Sonnenuntergang!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*