POL-PPWP: Die Aufmerksamkeit auf sich gezogen

Polizeipräsidium Westpfalz

Kaiserslautern (ots)

Deutlich zu tief ins Glas geschaut hatte ein E-Scooter-Fahrer, den die Polizei am späten Dienstagabend in der Friedenstraße stoppte. Als die Beamten den 30-Jährigen kontrollieren wollten, fiel ihnen dessen Alkoholfahne auf. Ein Atemtest bescheinigte ihm einen Pegel von 1,03 Promille. Ein weiterer Test auf der Dienststelle bestätigte diesen Wert.

Doch damit nicht genug: An dem Elektroroller war kein Versicherungskennzeichen angebracht. Darauf angesprochen, gab der 30-Jährige zu, dass für den Scooter aktuell kein Versicherungsschutz besteht. Gegen den Mann wird deshalb sowohl wegen der Trunkenheitsfahrt als auch wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz ermittelt.

Nur wenige Minuten später fiel Polizeibeamten in der Fruchthallstraße ein geparkter Pkw auf, an dem die Scheinwerfer kurz ein- und gleich wieder ausgeschaltet wurden. Als die Streife sich daraufhin den Mann auf dem Fahrersitz genauer anschaute, stellte sie fest, dass der 25-Jährige alkoholisiert war. Er versicherte jedoch, nicht zu fahren, sondern lediglich auf jemand zu warten.
Vorsorglich wurde das Fahrzeug verschlossen und der Schlüssel sichergestellt. Der junge Mann kam jedoch kurze Zeit später mit einem nüchternen Begleiter zur Wache, um die Schlüssel wieder abzuholen.

Bereits am Nachmittag hatte eine Streife in der Mannheimer Straße einen E-Scooter-Fahrer aus dem Verkehr gezogen, weil er typische Anzeichen von Drogenkonsum zeigte. Der 32-Jährige hatte gegen 15.45 Uhr die Aufmerksamkeit der Polizeibeamten auf sich gezogen, und wegen der eindeutigen “Signale” während der Kontrolle wurde er mit zur Dienststelle genommen.
Auf dem Weg dorthin gab der Mann bereits zu, regelmäßig Marihuana zu konsumieren. Ein Urintest bestätigte, dass er auch an diesem Tag unter dem Einfluss des Rauschmittels stand. Auf den 32-Jährigen kommen deshalb Anzeigen wegen Fahrens unter Drogeneinfluss sowie wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz zu. Der gemietete E-Scooter wurde sichergestellt.

Auch in der Gottlieb-Daimler-Straße kontrollierten Polizeibeamte am Dienstagabend einen jungen Mann, der ihnen ins Auge gefallen war. Der 24-Jährige räumte dabei ein, am Morgen einen Joint geraucht zu haben. Weil die Überprüfung seiner Personalien ergab, dass er schon einmal wegen einer Trunkenheitsfahrt aufgefallen ist, und in der Nähe mehrere E-Scooter herumstanden, wurde dem Mann vorsorglich eine Fahrt untersagt. Betäubungsmittel wurden bei dem 24-Jährigen nicht gefunden. Er durfte zu Fuß von dannen ziehen…

Wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt die Polizei gegen einen weiteren Mann aus dem Stadtgebiet. Der 58-Jährige war in der Nacht zu Mittwoch in der Mainzer Straße mit seinem Kleinkraftrad in eine Verkehrskontrolle geraten. Er konnte keine gültige Fahrerlaubnis vorlegen.
Eine Überprüfung seines Zweirads auf dem Rollenprüfstand ergab, dass der Roller eine Geschwindigkeit von 30 km/h erreicht. Um eine Weiterfahrt zu verhindern, wurde der Fahrzeugschlüssel sichergestellt. |cri

Kontaktdaten für Presseanfragen:

Polizeipräsidium Westpfalz
Pressestelle

Telefon: 0631 369-1080 oder -0
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal

Faktencheck: Es gibt keinen Sonnenaufgang und keinen Sonnenuntergang!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*