POL-RT: Verkehrsunfälle; Fahrzeugbrand | Presseportal

Polizeipräsidium Reutlingen

Reutlingen (ots)

Kirchheim (ES): Vorfahrt nicht beachtet

Leicht verletzt hat sich ein Leichtkraftradfahrer bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagmorgen in der Bleichestraße. Der 25-Jährige war dort mit seinem Roller Kwang Yang in Richtung Stadtmitte unterwegs. An der Kreuzung mit der Färberstraße missachtete er die Vorfahrt eines von rechts kommenden 26-jährigen Mercedesfahrers. Durch die Kollision der beiden Fahrzeuge kam der Rollerfahrer zu Fall. Der Rettungsdienst brachte ihn zur Untersuchung und Behandlung ins Krankenhaus. An seinem Roller entstand Sachschaden in Höhe von etwa 200 Euro. (sm)

Esslingen-Pliensauvorstadt (ES): Fahrzeugbrand

In der Champagnestraße ist am Mittwochnachmittag ein Auto in Brand geraten. Gegen 17.45 Uhr war dort ein 31-Jähriger unterwegs, als er während der Fahrt bemerkte, dass sich im Motorraum seines Ford Fiesta zunächst Rauch entwickelte und anschließend Flammen hervorschlugen. Er und sein Mitfahrer konnten das Auto unverletzt verlassen. Ein Verkehrsteilnehmer verständigte die Feuerwehr und sperrte bis zum Eintreffen der Polizei die Fahrbahn ab. Die Feuerwehr, die mit zwei Fahrzeugen und zwölf Einsatzkräften anrückte, löschte die Flammen. Der Fiesta, an dem wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro entstanden war, wurde abgeschleppt. Der an der Fahrbahn entstandene Sachschaden kann noch nicht beziffert werden. Gegen 19.30 Uhr konnte die Sperrung der Champagnestraße aufgehoben werden. (sm)

Esslingen (ES): Stauende zu spät erkannt

Zu einem Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen ist es am Mittwochnachmittag auf der B10 gekommen. Die 21-jährige Lenkerin eines Ford EcoSport war gegen 16.50 Uhr auf der Bundesstraße in Fahrtrichtung Göppingen unterwegs. Auf Höhe des Gewerbegebiets Sirnau erkannte sie zu spät, dass sich ein Stau gebildet hatte und krachte ins Heck des am Stauende stehenden VW Touran eines 52-Jährigen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Touran wiederum auf den vor ihm stehenden Ford Mondeo eines 53-Jährigen aufgeschoben. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. An den drei Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von rund 23.000 Euro. Der Ford der 21-Jährigen musste abgeschleppt werden. (sr)

Burladingen (ZAK): Pedelecfahrer gestürzt

Leichte Verletzungen hat sich ein 73-Jähriger am Donnerstagmittag beim Sturz von seinem Pedelec in Starzeln zugezogen. Der Radler fuhr gegen zwölf Uhr in der Neue Straße in Fahrtrichtung Killer, als er alleinbeteiligt zu Fall kam und auf den Asphalt prallte. Nach einer Erstversorgung vor Ort brachte ihn der Rettungsdienst zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus. (sm)

Burladingen (ZAK): In Einfamilienhaus eingebrochen

Wie erst am Donnerstag entdeckt wurde, ist ein Unbekannter zwischen Dienstag, 19.30 Uhr, und Donnerstag, 5.30 Uhr, in ein Einfamilienhaus im Parkweg eingebrochen. Im genannten Zeitraum hebelte der Einbrecher die Eingangstüre auf und durchwühlte anschließend im Inneren die Schränke und Schubladen auf der Suche nach Stehlenswertem. Ersten Erkenntnissen zufolge dürfte der Täter auf nichts von Wert gestoßen und ohne Beute wieder abgezogen sein. Der Polizeiposten Burladingen hat die Ermittlungen aufgenommen. (cw)

Rückfragen bitte an:

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1102

Simeon Renz (sr), Telefon 07121/942-1114

Simone Mayer (sm), Telefon 07121/942-1108

Polizeipräsidium Reutlingen

Telefon: Mo. – Fr./7:00 bis 17:00 Uhr: 07121/942-1111
außerhalb dieser Zeiten: 07121/942-2224
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal

Faktencheck: Es gibt keinen Sonnenaufgang und keinen Sonnenuntergang!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*