POL-SE: Elmshorn – Raubversuch am Bahnhof

Polizeidirektion Bad Segeberg

Bad Segeberg (ots)

Am Dienstagabend, den 21.06.2022, ist es auf dem Bahnsteig im Bereich des Abgangs zum Tarasconer Weg zu einem versuchten Raub zum Nachteil eines 35-Jährigen gekommen.

Nach den bisherigen Erkenntnissen sprach ein Unbekannter den Wrister um 21:19 Uhr an und bot ihm Betäubungsmittel zum Kauf an, die der Geschädigte ablehnte.

Daraufhin drohte der Täter dem Geschädigten mit Schlägen und forderte die Herausgabe der Geldbörse.

Der 35-Jährige begab sich daraufhin zu anderen Wartenden auf dem Bahnsteig 1.

Der Unbekannte entfernte sich anschließend mit zwei weiteren Männern vom Bahnsteig in Richtung des Parkhauses am Steindammpark, die während der Tat wenige Meter entfernt gestanden hatten.

Der Täter soll circa 30 Jahre alt und zwischen 1,75 und 1,80 Meter groß gewesen sein. Er hatte schwarze kurze Haare und wurde vom Phänotypus als Mitteleuropäer beschrieben, der akzentfrei deutsch sprach.

Ein Begleiter war zwischen 25 und 30 Jahren alt und zwischen 1,80 bis 1,85 Metern groß. Er hatte blonde kurze Haare.

Zum dritten Mann liegt keine Beschreibung vor.

Der Raubversuch wurde am Mittwoch bei der Bundespolizei angezeigt.

Die Ermittler der Kriminalpolizei Elmshorn bitten unter 04121 8030 um sachdienliche Hinweise zur Identität der Unbekannte und deren weiterer Fluchtrichtung.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0151-11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal

https://wertheim24.de/faktencheck-es-gibt-keinen-sonnenaufgang-und-keinen-sonnenuntergang/

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*