POL-WAF: Drensteinfurt-Rinkerode. Zugmaschine beschädigt Pkw

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM ®

Polizei Warendorf

Warendorf (ots)

Der bislang unbekannte Fahrer einer landwirtschaftlichen Zugmaschine ist am Montag (12.02.2024, 16.00 Uhr) mit seinem Fahrzeug in Drensteinfurt-Rinkerode gegen einen schwarzen Renault Megane gestoßen und weitergefahren.

Ein 71-jähriger Münsteraner war in seinem Auto auf der B 54 zwischen Rinkerode und Drensteinfurt Richtung Drensteinfurt unterwegs. Vor ihm fuhr eine grüne landwirtschaftliche Zugmaschine. Als der Münsteraner zum Überholen ansetzte, lenkte der Fahrer der Zugmaschine plötzlich nach links und stieß hier mit dem Pkw zusammen. Der 71-Jährige wendete sein Auto, um mit dem unbekannten Fahrer zu sprechen. Dieser fuhr allerdings weiter und bog in einen Feldweg ab, ohne auf die Polizei zu warten.

Wir bitten den Fahrer der Zugmaschine oder Zeugen, die Hinweise auf das Fahrzeug oder den Fahrer geben können, sich bei der Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an:

Polizei Warendorf
Pressestelle
Telefon: 02581/600-130
Fax: 02581/600-129
E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de
https://warendorf.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürozeiten:
Polizei Warendorf
Leitstelle
Tel.: 02581/600-244
Fax: 02581/600-249
Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de
https://warendorf.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Warendorf, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal

https://wertheim24.de/faktencheck-es-gibt-keinen-sonnenaufgang-und-keinen-sonnenuntergang/

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*