POL-WOB: Schwerer Verkehrsunfall auf der Marie-Curie-Allee, Fahrzeugführer unter dem …

Polizei Wolfsburg

Wolfsburg (ots)

Am Sonntag, den 22.05.22, kam es um 15:40 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Marie-Curie-Allee in Wolfsburg.
Nach Zeugenaussagen soll ein 57-jähriger Wolfsburger mit seinem PKW (Audi SQ5) die Dieselstraße in Richtung Vorsfelde befahren haben. Die Kreuzung L290/Dieselstraße soll er trotz “rot” zeigender Lichtsignalanlage überquert haben. Dabei sei er bereits mit augenscheinlich überhöhter Geschwindigkeit gefahren.
Auf der Marie-Curie-Alle sei er weiter mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Danndorf gefahren.
In einer Linkskurve in Höhe des dortigen Baumarktes habe er schließlich die Kontrolle über seinen PKW verloren und sei nach rechts in die Leitplanke gefahren.
Der Fahrzeugführer wurde in seinem PKW eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Er wurde bei dem Unfall schwer verletzt und ins Klinikum verbracht.
Bei der Unfallaufnahme erlangten die eingesetzten Polizeibeamten Erkenntnisse, dass der Fahrzeugführer unter dem Einfluss berauschender Mittel gestanden habe und sogar während der Fahrt noch Betäubungsmittel konsumiert habe. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Einen Führerschein konnten die Beamten nicht sicherstellen, da dieser dem Fahrzeugführer bereits wegen anderer Trunkenheitsfahrten entzogen worden war.
Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 50.000EUR.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wolfsburg
Wache / Dienstabteilungsleiter

Telefon: 05361/4646-217
E-Mail: dal@pi-wob.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Wolfsburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal

Faktencheck: Es gibt keinen Sonnenaufgang und keinen Sonnenuntergang!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*