PP Ravensburg: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Konstanz und des …

Polizeipräsidium Ravensburg

Überlingen (Bodenseekreis) (ots)

Polizei nimmt Rauschgifthändler fest und stellt große Menge Kokain sicher

Beamte der Kriminalpolizeidirektion Friedrichshafen haben im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens fünf Tatverdächtige im Alter zwischen 35 und 64 Jahren ermittelt, die im Verdacht stehen, schwunghaften Handel mit Betäubungsmittel in nicht geringen Mengen betrieben zu haben.
Nachdem die Tatverdächtigen in der vergangenen Woche aus dem ehemaligen Jugoslawien nach Deutschland eingereist waren, konnten die Ermittler durch verdeckte Maßnahmen in Erfahrung bringen, dass die Männer vorhatten, während ihres Aufenthaltes in Deutschland eine größere Menge Rauschgift zu veräußern. Den Kriminalbeamten gelang es, alle Beteiligten festzunehmen und fünf Kilogramm Kokain sicherzustellen.
Im Laufe der weiteren Ermittlungen konnten die Beamten in Zusammenarbeit mit dem Polizeipräsidium München in der Wohnung eines der Tatverdächtigen weitere 100 Gramm Kokain auffinden und beschlagnahmen.
Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Konstanz wurden alle fünf Tatverdächtigen einem Haftrichter vorgeführt, der die Untersuchungshaft anordnete. Die Männer wurden in verschiedene Justizvollzugsanstalten gebracht.

Leitender Oberstaatsanwalt Dr. Johannes-Georg Roth, Tel. 07531/280-2000

Polizeihauptkommissarin Daniela Baier, Tel. 0751/803-1010

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ravensburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Daniela Baier
Telefon: 0751 803-1010
E-Mail: ravensburg.pp@polizei.bwl.de
https://www.polizei-ravensburg.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Ravensburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal

Faktencheck: Es gibt keinen Sonnenaufgang und keinen Sonnenuntergang!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*