Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 05.12.2022 mit Berichten aus dem Neckar-Odenwald-Kreis

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM ®

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Mudau: Unter Alkoholeinfluss mit Baum kollidiert – ein Schwerverletzter

Auf der L585 von Schlossau kommend in Fahrtrichtung Seitzebuche kollidierte Sonntagfrüh gegen 6.00 Uhr der 33-jährige Fahrer eines Opel Astras mit einem Baum, nachdem er nach links von der Fahrbahn abkam. Der Fahrer verletzte sich hierbei schwer. Im Rahmen der Unfallaufnahme wurde anhand eines Atemalkoholtests festgestellt, dass er unter Alkoholeinfluss stand, weshalb im Anschluss eine Blutentnahme im Krankenhaus angeordnet und durchgeführt wurde. Der Führerschein des 33-Jährigen wurde beschlagnahmt. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von zirka 10.000 Euro. Der Schaden am Baum konnte noch nicht genau beziffert werden.

Binau: Vollsperrung der Bundesstraße 37 nach Verkehrsunfall mit einem Leichtverletzten

Freitagmittag kam der 59-jährige Fahrer eines Peugeots aus bislang ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte im Straßengraben mit einem Baum. Er verletzte sich hierbei leicht, weshalb er im Anschluss in ein Krankenhaus gebracht wurde. Die B37 wurde zur Unfallaufnahme für ungefähr 15 Minuten gesperrt. Der Peugeot war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von zirka 15.000 Euro am Fahrzeug sowie zirka 300 Euro am Baum.

Elztal: Hund ausgesetzt – Polizei sucht Zeugen

Am Donnerstag im Zeitraum zwischen 6.00 Uhr und 14.30 Uhr band eine bislang unbekannte Person einen ausgewachsenen Herdenschutzhund – ähnlich eines Labradors – an den südöstlichsten Eckpfosten des eingezäunten Flurstücks Elztal, 11102, an und ließ ihn zurück. Neben dem Hund stand eine größere Tüte Hundetrockenfutter, das auch in seiner Reichweite ausgelegt wurde. Wasser stand nicht bereit. Da das Futter noch trocken war, war der Hund vermutlich noch nicht lange angebunden. Er wurde im Anschluss in ein Tierheim gebracht. Der Polizeiposten Schefflenz erbittet Hinweise unter der Telefonnummer 06293 233.

Buchen: Zeugensuche nach Unfallflucht

Die Polizei bittet um Hinweise von Zeugen, die am Freitag gegen 15.45 Uhr eine Unfallflucht auf der L585 von Buchen kommend in Richtung Oberneudorf beobachtet haben. Als der 62-jährige Fahrer eines Volvos die Engstelle am Unterneudorfer Brückchen befuhr, kam ihm ein Fahrzeug entgegen. Trotz des Versuchs des Volvo-Fahrers, einen Zusammenstoß zu verhindern, kollidierten die beiden PKW an den Außenspiegeln. Der Sachschaden am Volvo, der hierbei entstand, beträgt zirka 200 Euro. Der Fahrzeuglenker oder die Fahrzeuglenkerin des entgegenkommenden Fahrzeuges setzte die Fahrt in Richtung Buchen fort, ohne anzuhalten. Vermutlich handelt es sich um einen sehr dunklen, schwarzen PKW. Wer etwas gesehen hat oder Angaben zum Unfallhergang machen kann, wird gebeten, sich mit dem Polizeirevier Buchen unter der Telefonnummer 06281 9040 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 / 104 – 1010
E-Mail: HEILBRONN.PP.STS.OE@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Wertheim24.de

Faktencheck: Es gibt keinen Sonnenaufgang und keinen Sonnenuntergang!

Über Yildiray Yücel Kamanmaz 4005 Artikel
Ich bin seit 1998 als freier Redakteur und Chef Redakteur tätig. In Zeitungen, Zeitschriften und Magazinen, sowohl als Print oder Digital, habe ich mich etabliert. Auch bin ich gleichzeitig Foto Journalist mit über 150 000 Bildern Online. Ich freue mich immer, wenn meine Artikel, auch als RayMedia Group, Kommentiert und geteilt werden. Euer Ray :) red.Ray.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*