Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 09.02.2024 mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM ®

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Bad Rappenau: Einbrecher knacken Geldautomat – Zeugen gesucht

In der Nacht auf Freitag brachen Unbekannte in einen Bau- und Landhandelsmarkt in Bad Rappenau ein. Gegen 1 Uhr verschafften sich zwei maskierte Personen gewaltsam Zugang zu dem Gebäude in der Raiffeisenstraße. Die Täter drangen im Inneren in einen Raum mit einem Geldautomaten vor und öffneten diesen mit brachialer Gewalt. Der entstandene Schaden und die Höhe des entwendeten Bargelds kann bislang nicht beziffert werden. Zeugen, die in der Nacht auf Freitag rund um die Raiffeisenstraße verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachten konnten, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07131 104 4444 bei der Kriminalpolizei Heilbronn zu melden.

Weinsberg: Zeugen nach Einbruch in Firma gesucht

Nach einem Einbruch in eine Firma in der Weinsberger Lindichstraße sucht die Polizei nach Zeugen. Der oder die Täter verschafften sich zwischen Mittwochnachmittag, 15.30 Uhr, und Donnerstagmorgen, 5.30 Uhr, gewaltsam Zugang zu dem Gebäude. Im Inneren wurden die Räumlichkeiten einer Werkstatt durchsucht und diverses Werkzeug entwendet. Über die Höhe des entstandenen Diebstahlschadens kann bislang noch keine Aussage getroffen werden. Zeugen, die rund um die Lindichstraße im Tatzeitraum verdächtige Beobachtungen machen konnten, werden gebeten, diese unter der Telefonnummer 07134 9920 dem Polizeirevier Weinsberg zu melden.

Neuenstadt am Kocher: Nach Unfall schwer verletzt ins Krankenhaus

Eine 18-Jährige wurde nach einem Unfall am Mittwochnachmittag bei Neuenstadt am Kocher mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Ein 22-Jähriger fuhr gegen 16.30 Uhr mit seinem Ford auf der Landesstraße 1088 von Neuenstadt in Richtung Öhringen. Zeitgleich wollte ein 24-Jähriger mit seinem Audi von Brettach kommend auf die Landesstraße in Richtung Neuenstadt abbiegen. Der Audi-Fahrer ging wohl fälschlicherweise davon aus, dass der Ford-Lenker abbiegen wollte und fuhr daher auf die Landesstraße auf. Beide Fahrzeuge stießen im Kreuzungsbereich zusammen. Zum selben Zeitpunkt näherte sich die 18-Jährige mit ihrem Citroen den verunfallten Fahrzeugen und konnte einen Zusammenstoß ebenfalls nicht mehr verhindern. An den drei Fahrzeugen entstand Sachschaden der sich ersten Schätzungen nach auf rund 15.000 Euro beläuft.

Nordheim: Einbruch in Künstleratelier – Polizei sucht Zeugen

Die Polizei sucht Zeugen, nachdem Unbekannte in der vergangenen Woche in ein Weinberghaus in Nordheim einbrachen. Zwischen Freitag vergangener Woche und Donnerstagnachmittag drangen der oder die Täter in das als Atelier genutzte Haus direkt gegenüber des Nordheimer Bahnhofs ein. Aus dem Inneren entwendeten die Einbrecher Künstlerbedarf in Höhe von über 1.000 Euro. Zeugen, die in den vergangenen sieben Tagen verdächtige Beobachtungen rund um den Bahnhofplatz machen konnten, werden gebeten, diese dem Polizeirevier Lauffen unter der Telefonnummer 07133 2090 zu melden.

Heilbronn: Einbruch in Internetcafé – Wer hat etwas gesehen?

Ein Einbrecher drang am Donnerstagmorgen in ein Internetcafé in der Heilbronner Schellengasse ein. Der Täter öffnete gegen 7.30 Uhr gewaltsam ein Fenster im hinteren Bereich des Cafés und gelangte so ins Innere. Dort entwendete er Zigaretten im Wert von rund 8.000 Euro und Bargeld bevor er unerkannt flüchtete. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Heilbronn unter der Telefonnummer 07131 74790 entgegen.

Ittlingen: Einbruch in Einfamilienhaus – Zeugen gesucht

Am Mittwoch oder Donnerstag brachen unbekannte Personen in ein Einfamilienhaus in Ittlingen ein. Der oder die Täter drangen über ein Fenster in das Gebäude in der Straße „Katzenrain“ ein und durchsuchten einige Räume. Ob und in welcher Höhe Diebesgut entwendet wurde ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Eppingen unter der Telefonnummer 07262 60950 entgegen.

A81/Ilsfeld: Geschwindigkeitskontrollen auf der Autobahn

Am Donnerstag überprüfte die Verkehrspolizei Weinsberg auf der A81 bei Ilsfeld die Geschwindigkeit von über 6.000 Fahrzeugen. Rund 11% der Verkehrsteilnehmer waren dabei zu schnell unterwegs. 15 Autofahrer werden aufgrund ihrer gefahrenen Geschwindigkeit ihren Führerschein abgeben müssen. Der Preis für den Tagesschnellsten geht dabei an einen Autofahrer, der bei erlaubten 100 Kilometern pro Stunde mit 173 km/h erwischt wurde. Er muss nun mit einem Eintrag im Fahreignungsregister, einer empfindlichen Geldstrafe und dem Verlust seiner Fahrerlaubnis rechnen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: +49 (0) 7131 104-1010
E-Mail: HEILBRONN.PP.STS.OE@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Wertheim24.de

https://wertheim24.de/faktencheck-es-gibt-keinen-sonnenaufgang-und-keinen-sonnenuntergang/

Über Yildiray Yücel Kamanmaz 5723 Artikel
Ich bin seit 1998 als freier Redakteur und Chef Redakteur tätig. In Zeitungen, Zeitschriften und Magazinen, sowohl als Print oder Digital, habe ich mich etabliert. Auch bin ich gleichzeitig Foto Journalist mit über 150 000 Bildern Online. Ich freue mich immer, wenn meine Artikel, auch als RayMedia Group, Kommentiert und geteilt werden. Euer Ray :) red.Ray.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*