Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 20.01.2023 mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM ®

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

A6 / Ellhofen: Kleintransporter total überladen

Nicht schlecht staunten die Beamten der Schwerverkehrskontrollgruppe der Weinsberger Verkehrspolizei am vergangenen Donnerstag auf der Autobahn Richtung Nürnberg bei Ellhofen, als sie einen Lkw anhielten, mit dem 2.760 kg Lebensmittel befördert wurden.
Interessant dabei war, dass der 3,5-Tonner lediglich eine erlaubte Zuladung von 700 kg hatte.
Daher wurde das Fahrzeug zu einer Bodenwaage in Öhringen geleitet. Dort wurde dann bei einer Wiegung ein Gesamtgewicht von 5.530 kg festgestellt. Dies ist eine Überladung des Lkw von über 57%. Die Weiterfahrt wurde daher sofort untersagt. Die Ladung musste anschließend auf drei gleichwertige Lkw verteilt werden, so dass der Zielort in Stuttgart mit den Lebensmitteln beliefert werden konnte. Den Fahrer und auch den Unternehmer in der Pfalz erwartet nun ein hohes dreistelliges Bußgeld, da in diesem Fall von Vorsatz ausgegangen werden musste.
Damit jedoch nicht genug. Bei der Auswertung der digitalen Daten des Fahrtenschreibers wurden weitere Verstöße gegen die geltenden Lenk- und Ruhezeitbestimmungen festgestellt. Teilweise entnahm der Fahrer während einer Tour seine Fahrerkarte aus dem Fahrtenschreiber und fuhr für einen gewissen Zeitraum weiter, ohne seine Fahrzeiten auf der Fahrerkarte aufzuzeichnen.
Auch der Unternehmer beachtete einige Vorschriften als Überwachungsorgan nicht. Die kontrollierenden Beamten hatten den Eindruck, dass sich weder der Fahrer noch der Unternehmer mit den entsprechenden Verpflichtungen auseinandergesetzt haben.

Heilbronn-Böckingen: Einbruch in Bäckerei – Zeugen gesucht

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag verschaffte sich eine bisher unbekannte Person Zutritt in eine Bäckerei in Heilbronn-Böckingen. Der Täter oder die Täterin gelangte durch das Aufhebeln der Glaseingangstüre in das Innere des Gebäudes in der Heidelberger Straße. Dort begab er oder sie sich in den hinteren Bereich der Bäckerein und entwendete einen tragbaren Tresor. Anschließend entkam der Einbrecher oder die Einbrecherin unerkannt mit einer Beute im niedrigen vierstelligen Eurobereich. Die Polizei sucht nun Zeugen, die im Tatzeitraum verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben. Hinweise gehen unter der Telefonnummer 07131 204060 an das Polizeirevier Böckingen.

Gemmingen: Unfall mit hohem Sachschaden

Sachschaden in Höhe von circa 40.000 Euro entstand am Donnerstagmittag bei einem Unfall in Gemmingen. Ein 53-Jähriger war gegen 15.15 Uhr mit seinem BMW in der Steinbachgasse in Fahrtrichtung Hausener Straße unterwegs. An der Kreuzung mit der Schwaigerner Straße übersah er vermutlich den vorfahrtsberechtigten Skoda eines 85-Jährigen und kollidierte mit diesem. Durch den Zusammenstoß wurden beide Fahrzeuge so schwer beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Verletzt wurde niemand.

Heilbronn: PKW beschädigt und abeghauen – Polizei sucht Zeugen

Sachschaden in Höhe von circa 2.000 Euro verursachte eine bisher unbekannte Person mit ihrem PKW am Donnerstagvormittag in Heilbronn und flüchtete anschließend. Ein 20-Jähriger hatte seinen VW Fox gegen 7.30 Uhr auf dem Parkplatz Theresienwiese, gegenüber einer Schule, abgestellt. Als er gegen 13 Uhr zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, stellte er den Schaden fest. Der Unfallverursacher oder die Unfallverursacherin war nicht mehr vor Ort. Zeugen, die Angaben zum Unfall machen können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Heilbronn, Telefon 07131 74790, zu melden.

Schwaigern: Saunabrand

Vermutlich ein überhitzter Holzofen war die Ursache für einen Brand in Schwaigern am frühen Freitagmorgen. Gegen 2.30 Uhr wurde der Brand einer Sauna auf einem Gartengrundstück im Gewann Herrengrund entdeckt. Diese griffen auch auf eine Gartenhütte auf dem Nachbargrundstück über. Durch die Freiwillige Feuerwehr Schwaigern konnte der Brand unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. Über die Höhe des entstandenen Sachschadens ist bisher noch nichts bekannt.

Heilbronn: Mit Messer verletzt – Polizei sucht Zeugen

Ein bisher Unbekannter verletzte am frühen Mittwochmorgen in Heilbronn einen 42-Jährigen mit einem Messer am Bein. Der Mann war gegen 0.30 Uhr zu Fuß auf dem Nachhauseweg von der Arbeit, als ihm auf dem Synagogenweg ein anderer Mann entgegen kam. Dieser ging unvermittelt auf den 42-Jährigen zu und fragte ihn zunächst ob er Deutscher sei und welche Sprache er spreche. Im weitern Verlauf kam es zu einer verbalen Außeinandersetzung zwischen den beiden Männern an deren Ende sich der Unbekannte zu Fuß Richtung Allee entfernte. Der 42-Jährige stand nach eigenen Angaben zunächst unter Schock und begab sich zurück an seine Arbeitsstelle. Hier stellte er kurz darauf fest, dass er eine Stichverletzung am rechten Schienbein hatte und begab sich umgehend in ein Krankenhaus. Der Täter wird wie folgt beschrieben:
– Südländisches Aussehen
– Circa 1,70 m bis 1,75 m groß
– Trug eine brau-weiß gefleckte Jacke

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die Angaben zur Außeinandersetzung oder dem Täter machen können, sich beim Polizeiposten Innenstadt, Telefon 07131 6437600, zu melden.

A81/Ilsfeld: Viel zu schnell unterwegs – Drei PKW-Fahrer müssen mit Fahrverbot rechnen

Am Donnerstagmorgen wurde durch den Verkehrsdienst Weinsberg eine Lasermessung auf der A81 bei Ilsfeld durchgeführt. Hierbei überschritten mehrere Autofahrer die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h. Drei der gemessenen Verkehrsteilnehmer müssen nun mit einem Fahrverbot und hohen Geldstrafen rechnen. So war ein 47-Jähriger mit seinem BMW 47 km/h zu schnell unterwegs. Ein 23-Jähriger wurde mit seinem Mitsubishi mit 142 km/h auf dem Tacho gemessen und ein 36-Jährige Skoda-Fahrer fuhr mit 155 km/h über die Autobahn.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 / 104 – 1010
E-Mail: HEILBRONN.PP.STS.OE@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Wertheim24.de

Faktencheck: Es gibt keinen Sonnenaufgang und keinen Sonnenuntergang!

Über Yildiray Yücel Kamanmaz 4011 Artikel
Ich bin seit 1998 als freier Redakteur und Chef Redakteur tätig. In Zeitungen, Zeitschriften und Magazinen, sowohl als Print oder Digital, habe ich mich etabliert. Auch bin ich gleichzeitig Foto Journalist mit über 150 000 Bildern Online. Ich freue mich immer, wenn meine Artikel, auch als RayMedia Group, Kommentiert und geteilt werden. Euer Ray :) red.Ray.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*