PRESSEMITTEILUNG des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 22.01.2023

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM ®

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Landkreis Heilbronn

Nordheim: Fußgängerin von Auto erfasst und schwer verletzt

Am Samstagabend, gegen 17.50 Uhr, überquerte eine 26-jährige Fußgängerin in Nordheim die Lauffener Straße auf Höhe des Sportgeländes, ohne dabei auf den Fahrzeugverkehr zu achten. Eine 20-jährige VW-Lenkerin war zu diesem Zeitpunkt Richtung Stadtmitte unterwegs und erfasste die Fußgängerin. Diese musste mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. An dem VW entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1 500 Euro. Die Insassen des Pkw blieben unverletzt.

Eppingen: Einbruch verhindert – Festnahme

Eine aufmerksame Nachbarin konnte am Samstagabend, gegen 18 Uhr, in der Oleanderstraße in Eppingen beobachten, wie zwei maskierte Männer an einem Nachbargrundstück über einen Zaun stiegen und offensichtlich in ein Wohnhaus einbrechen wollten. Schnell trafen mehrere Polizeistreifen an dem mutmaßlichen Einbruchsort ein. Dies veranlasste die beiden Männer zur Flucht. Einer der Beiden, ein 25-Jähriger, konnte in unmittelbarer Nähe festgenommen worden. Bei ihm konnte auch Einbruchswerkzeug festgestellt werden. Trotz einer intensiven Fahndung mit zahlreichen Polizeistreifen konnte der zweite Mann bisher nicht ausfindig gemacht werden. Die weiteren Ermittlungen haben das Polizeirevier Eppingen und die Kriminalpolizei Heilbronn übernommen.

Main-Tauber-Kreis

Weikersheim: Mit Sommerreifen Unfall verursacht

In der Nacht von Freitag auf Samstag war ein 18-Jähriger, gegen Mitternacht, mit seinem VW auf dem Max-Planck-Ring in Weikersheim unterwegs. Da es ihm bei einem ersten Versuch nicht gelang, auf der schnee- und eisglatten Straße bergauf in eine Hofeinfahrt zu gelangen, versuchte er es bei einem zweiten Versuch bergab. Das Auto, das lediglich mit untauglichen Sommerreifen ausgerüstet war, schlitterte ohne Bremsmöglichkeit auf der Straße abwärts und prallte an der Einmündung in die Dunaföldvarer Allee gegen eine Straßenlaterne. An dem Auto entstand dabei ein Sachschaden in Höhe von ca. 5 000 Euro. Wie hoch der Schaden an der Laterne zu beziffern ist, steht noch nicht fest. Den unvernünftigen jungen Mann erwartet nun eine Anzeige.

Hohenlohekreis

Kupferzell: Warnbaken beschädigt und geflüchtet – Renault gesucht

Am Freitagabend, gegen 18.00 Uhr, verursachte der Lenker oder die Lenkerin eines dunkelblauen Pkw Renault einen Verkehrsunfall auf der B 19 bei Kupferzell. Das Fahrzeug, vermutlich vom Typ Scenic, Teilkennzeichen KÜN – A?, war in der „Kupfersenke“ in Richtung Künzelsau unterwegs. Dabei beschädigte der Fahrer oder die Fahrerin zwei Warnbaken und flüchtete anschließend vom Unfallort. An der Unfallstelle konnte der Außenspiegel des Fahrzeuges aufgefunden werden. Das Polizeirevier Künzelsau, Tel. 07940 9400, bittet um Hinweise hinsichtlich des Unfallverursachers.

Öhringen: Schmierfinken ermittelt

Am Samstagnachmittag beobachtete ein aufmerksamer Zeuge, dass mehrere Kinder an der Tiele-Winckler-Schule in Öhringen das Gebäude mit Farbe besprühten. Unter anderem wurden auch zwei Kameras beschädigt. Bei einer Fahndung mit mehreren Streifen konnten zwei Kinder im Alter von 11 und 13 Jahren sowie ein 15-jähriger Jugendlicher ermittelt werden. Die Drei wurden den Eltern überstellt.

Zweiflingen: Auf glatter Straße zu schnell

Am frühen Samstagmorgen war ein 51-Jähriger mit seinem Hyundai auf der Pfahlbacher Straße in Zweiflingen unterwegs. Da er auf der winterglatten Straße zu schnell fuhr, verlor er die Kontrolle über sein Auto. Er kam von der Straße ab und stieß gegen einen geparkten Opel. An beiden Autos entstand ein Schaden in Höhe von je 5 000 Euro.

Neckar-Odenwald-Kreis

Mosbach-Reichenbuch: Senior auf Abwegen – durch Ölspur ermittelt

Am Samstagmorgen, gegen 08.25 Uhr, war ein 87-Jähriger mit seinem Opel-Corsa in der Birkenwaldstraße in Mosbach-Reichenbuch unterwegs. Aufgrund eines Fahrfehlers kam er von der Straße ab, gelangte auf eine Grünfläche und überfuhr dabei zwei Sandsteine. Dadurch wurde die Ölwanne des Fahrzeuges aufgerissen. Dies hinderte den Senior jedoch nicht an der Weiterfahrt. Aufgrund der verräterischen Ölspur konnte er wenig später auf der B 37 am Ortseingang von Zwingenberg festgestellt und die Fahrt beendet werden. An dem Opel entstand bei dem Unfall ein Sachschaden in Höhe von ca. 4 000 Euro. Die zuständigen Feuerwehren mussten die Ölspur beseitigen.

Werner Lösch

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-3333
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Wertheim24.de

Faktencheck: Es gibt keinen Sonnenaufgang und keinen Sonnenuntergang!

Über Yildiray Yücel Kamanmaz 4011 Artikel
Ich bin seit 1998 als freier Redakteur und Chef Redakteur tätig. In Zeitungen, Zeitschriften und Magazinen, sowohl als Print oder Digital, habe ich mich etabliert. Auch bin ich gleichzeitig Foto Journalist mit über 150 000 Bildern Online. Ich freue mich immer, wenn meine Artikel, auch als RayMedia Group, Kommentiert und geteilt werden. Euer Ray :) red.Ray.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*