Region Heilbronn: Frau bei Unfall verletzt – Fahrer war alkoholisiert / Reiterin genötigt

Heilbronn (ots)

Heilbronn: Frau bei Unfall verletzt – Fahrer alkoholisiert

Bei einem Verkehrsunfall am Mittwochabend in Heilbronn wurde eine Frau leicht verletzt. Der 41-jährige Fahrer eines ROVER befuhr gegen 19 Uhr mit seinem nicht zugelassenen Pkw die Neckartalstraße von Neckargartach in Richtung Böckingen. Kurz vor dem dortigen Gartencenter kam der Mann mit seinem Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Schutzplanke. Anschließend wurde der Rover auf die Fahrbahn zurückgewiesen, geriet in den Gegenverkehr und kollidierte mit dem BMW einer 38-Jährigen. Hierdurch erlitt die Frau leichte Verletzungen und es entstand Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro. Ein bei dem 41-Jährigen durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 0,7 Promille, weshalb eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt wurde. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt und er muss mit einer Anzeige rechnen.

Heilbronn: Unfall – Hoher Schaden und leicht verletzte Person

Ein Schaden von rund 15.000 Euro und eine leicht verletzte Person sind das Ergebnis eines Verkehrsunfalls am Mittwochabend bei Heilbronn. Der 68-jährige Fahrer eines Renault befuhr gegen 21.15 Uhr die Bundesstraße 39 von Kirchhausen in Richtung Heilbronn. An der Einmündung zur Kreisstraße 9558 bog er nach links in Richtung Biberach ab. Hierbei übersah er vermutlich die entgegenkommende Fahrerin eines Nissan und es kam zum Zusammenstoß der Fahrzeuge. Durch die Kollision wurde die Frau leicht verletzt.

Brackenheim: Frau flüchtet von Unfallstelle

Eine 51-Jährige verursachte am Mittwochabend gegen 18 Uhr Sachschaden in Brackenheim und fuhr weiter. Die Frau war mit ihrem Citroen auf der Landesstraße 1103 von Brackenheim in Richtung Meimsheim unterwegs. Kurz vor dem Ortsausgang durchfuhr sie eine mit Warnbaken versehene Fahrbahnverengung und kam dabei nach rechts von der Fahrbahn ab. Hierbei wurden zwei fest montierte Baken beschädigt. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, setzte sie ihre Fahrt fort und kam nach einigen Metern wieder nach rechts von der Fahrbahn ab wodruch sie in den Grünstreifen geriet. Dort überführ sie mit ihrem Pkw einen größeren Sandstein, wodurch ein Teil der Unterbodenabdeckung aufriss. Hierdurch entstand Sachschaden in Höhe von rund 5.000 Euro. Anschließend fuhr die 51-Jährige weiter und parkte ihr Fahrzeug in der Straße „Burgermühle“. Von dort aus kontaktierte sie ihren Ehemann, der sie abholte und nach Hause verbrachte. Erst dann wurde die Polizei kontaktiert. Zeugen, die Hinweise zu der Unfallfahrt geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Lauffen, Telefon 07133 2090, zu melden.

Brackenheim: Fußgänger bei Unfall verletzt

An einem Zebrastreifen in Brackenheim wurde am Mittwochvormittag ein Fußgänger leicht verletzt. Der Mann kreuzte gegen 10.30 Uhr die Georg-Kohl-Straße direkt nach dem Kreisverkehr zur Maulbronner Straße. Zeitgleich fuhr ein 74-Jähriger mit seinem Opel von Botenheim kommend aus dem Kreisverkehr in die Georg-Kohl-Straße. In diesem Moment überquerte der 87-Jährige den Zebrastreifen und wurde vom Pkw erfasst. Hierdurch erlitt er leichte Verletzungen und wurde durch einen Notarzt untersucht. Am Pkw entstand kein Sachschaden.

Beilstein: Reiterin genötigt – Zeugen gesucht

Eine 29-Jährige Reiterin wurde am vergangenen Donnerstag von einem Autofahrer genötigt auf einem Feldweg bei Beilstein auszuweichen. Die Frau ritt gegen 14 Uhr auf dem Weg „Steinberg“ in Richtung der dortigen Weinstube. An der linken Hand führte sie außerdem ein Handpferd. Hinter ihr schloss dann ein Pkw Peugeot mit WN-Kennzeichen auf. Dieser fuhr wohl sehr dicht an die Reiterin und deren Pferde heran, sodass das Kennzeichen durch die 29-Jährige nicht mehr gesehen werden konnte. Weiterhin hupte der Fahrer oder die Fahrerin die Frau an. Erst als diese in einer kleinen Einmündung ausweichen konnte, fuhr der Peugeot-Lenker schnell in Richtung der Weinstube davon. Möglicherweise konnte dies durch zwei bisher unbekannte Spaziergänger beobachtet werden. Diese werden gebeten, sich beim Polizeirevier Weinsberg, Telefonnummer 07134 9920, zu melden.

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Wertheim24.de

Faktencheck: Es gibt keinen Sonnenaufgang und keinen Sonnenuntergang!

Über Yildiray Yücel Kamanmaz 2684 Artikel
Ich bin seit 1998 als freier Redakteur und Chef Redakteur tätig. In Zeitungen, Zeitschriften und Magazinen, sowohl als Print oder Digital, habe ich mich etabliert. Auch bin ich gleichzeitig Foto Journalist mit über 150 000 Bildern Online. Ich freue mich immer, wenn meine Artikel, auch als RayMedia Group, Kommentiert und geteilt werden. Euer Ray :) red.Ray.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*