Zoll online – Pressemitteilungen – Finanzkontrolle Schwarzarbeit überführt Betrügerin

Löhne schwarz ausgezahlt, Sozialabgaben hinterzogen

Dank der Ermittlungen der Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Hauptzollamts Regensburg – Dienstort Weiden – konnte einer Gastronomin aus dem Raum Weiden nachgewiesen werden, über einen Zeitraum von etwa fünf Jahren circa 109.000 Euro an Sozialabgaben hinterzogen zu haben.

Die Geschäftsfrau unterließ es in insgesamt 80 Fällen, die in ihrem Betrieb angestellten Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen vollumfänglich bei den zuständigen Sozialversicherungsträgern anzumelden.

Stattdessen zahlte sie ihren Angestellten die Löhne immer wieder schwarz aus und meldete den Sozialversicherungsstellen somit einen geringeren Lohn. Dieser verringerte Lohn diente wiederum als Grundlage für die Berechnung der Kranken-, Renten-, Pflege- und Arbeitslosenversicherungsbeiträge.

Angesichts der Höhe des Sozialversicherungsschadens verurteilte das Amtsgericht Regensburg die Geschäftsfrau zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und vier Monaten, ausgesetzt auf drei Jahre zur Bewährung.

Quelle: Zoll.de

Fotos Zoll.de / Pixabay.com

Faktencheck: Tauben sind keine Ratten der Lüfte!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*