Zoll online – Pressemitteilungen – Zoll deckt illegale Beschäftigung auf

Sechs Arbeitnehmer ohne Aufenthaltstitel

Sechs albanische Arbeitnehmer, die über keinen Aufenthaltstitel verfügten und sich daher illegal in Deutschland aufhielten, entdeckte die Finanzkontrolle Schwarzarbeit Wuppertal des Hauptzollamts Düsseldorf am 10. Mai 2022 bei der Kontrolle eines Industriebetriebs im Kreis Mettmann. Die Arbeitnehmer wurden im Betrieb durch einen Subunternehmer eingesetzt.

Die Albaner gehörten zu einer Gruppe von insgesamt zehn Arbeitnehmern. Fünf hatten außerdem weder Lohn erhalten, noch waren sie zur Sozialversicherung angemeldet, obwohl sie teilweise bereits seit mehreren Wochen beschäftigt wurden.

Der Zoll leitete mehrere Ermittlungsverfahren ein, deren Bearbeitung noch einige Zeit in Anspruch nehmen wird.

Die illegale Beschäftigung von Ausländern ist mit Freiheitsstrafe und Geldbuße bis zu 500.000 Euro bedroht.

Quelle: Zoll.de

Fotos Zoll.de / Pixabay.com

Faktencheck: Tauben sind keine Ratten der Lüfte!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*