BPOL NRW: Bundespolizei nimmt Gesuchten 28-Jährigen fest

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Düsseldorf (ots)

Ein Mann (28) wurde am Freitagmittag (17. Juni), um 13.40 Uhr, im Düsseldorfer Hauptbahnhof durch Beamte der Bundespolizei aufgrund von drei Haftbefehlen festgenommen. Die Staatsanwaltschaft Aurich suchte nach dem 28-Jährigen.

Bundespolizisten kontrollierten den 28-jährigen Deutschen und stellten fest, dass mittels drei Haftbefehlen nach ihm gesucht wurde. Alle Haftbefehle wurden aufgrund von Verstößen nach dem Betäubungsmittelgesetz erwirkt. Auch bei dieser Überprüfung führte der Gesuchte in seiner Umhängetasche Marihuana in geringer Menge mit sich.

Verurteilt wurde er im ersten Haftbefehl zu drei Monaten Haft, wovon er noch 31 Tage zu verbüßen hatte. Weiterhin hatte er eine Restfreiheitsstrafe von 36 Tagen, von ursprünglich drei Monaten und zwei Wochen, zu verbüßen. Im dritten Haftbefehl wurde ihm eine Freiheitsstrafe von zwei Jahren auferlegt. Diese muss er noch mit 530 Tagen absitzen.

Der Mann wurde festgenommen, zur Wache gebracht, durchsucht und anschließend an die nächste Justizvollzugsanstalt übergeben.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Düsseldorf
Dajana Burmann
Telefon: +49 (0) 211 179276-150
Mobil: +49 (0) 173 56 78 643
E-Mail: presse.d@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW
www.bundespolizei.de

Bismarckstraße 108
40210 Düsseldorf

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Panorama Bilder Wertheim am Main – April 2021

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*