BPOLI-KN: Versuchter Fahrausweisautomatenaufbruch am Bahnhof Trossingen – …

Bundespolizeiinspektion Konstanz

LK Tuttlingen/ Trossingen (ots)

Mitarbeiter der DB AG stellten am Montag (01. August 2022) im Rahmen ihrer Überprüfung des Bahnhofes Trossingen fest, dass der dortige Fahrausweisautomat deutliche Spuren eines versuchten Aufbruches aufwies. Die daraufhin alarmierte Bundespolizei übernahm die weiteren Ermittlungen vor Ort und bittet nun um Mithilfe: Wer hat Beobachtungen gemacht, die mit dem Ereignis in Verbindung stehen? Wer kann sachdienliche Hinweise zum Vorfall geben? Die Bundespolizei fragt insbesondere zugreisende Tagespendler, die am Bahnhof Trossingen abfahren und ankommen, ab welchem Datum ihnen die Beschädigungen am Fahrausweisautomaten erstmals aufgefallen sind und bittet diese, sich mit der Bundespolizei in Konstanz unter der Rufnummer 07531 / 1288 – 0 in Verbindung zu setzen.

Hinweise nimmt die Bundespolizei auch unter der kostenfreien Hotline 0800 6 888 000 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Konstanz
Konrad-Zuse-Str. 6
78467 Konstanz
Telefon: 07531 1288 – 1012 (zentral: -0)
Fax: 030 204561 – 3250
E-Mail: bpoli.konstanz.oea@polizei.bund.de
E-Mail: bpoli.konstanz@polizei.bund.de

Internet: www.bundespolizei.de
Internet: www.komm-zur-bundespolizei.de
Facebook: www.facebook.com/BundespolizeiKarriere
Twitter: https://twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Panorama Bilder Wertheim am Main – April 2021

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*