POL-PPMZ: Frauen von zwei Männern belästigt und angegriffen

Polizeipräsidium Mainz

Mainz-Altstadt (ots)

Am frühen Donnerstagmorgen wurden drei Frauen von zwei Männern zunächst belästigt und anschließend auf offener Straße angegriffen. Dabei wurden zwei der Frauen wurden leicht verletzt.

Die drei Frauen im Alter zwischen 35 und 24 Jahren sowie ein Freund verbrachten den Abend gemeinsam in einem Klub in der Mainzer Innenstadt. Dort wurden die drei Frauen von zwei unbekannten Männern angesprochen. Die Frauen kommunizierten, dass kein Interesse an einem Kontakt bestünde. Als die Vierergruppe die Veranstaltung schließlich gegen 04:10 Uhr verließ, bemerkte sie abermals die beiden Unbekannten in Begleitung eines weiteren Mannes und wechselte deshalb die Straßenseite. Die Männer folgten ihnen und sprachen die Frauen erneut an. Ein weiteres Mal sagten sie den beiden Männern, dass sie keinen Kontakt wünschen. Daraufhin holte einer der Männer mit der Hand aus und traf die 35-jährige Frau im Gesicht. Im anschließenden Handgemenge wurde die 28-jährige Frau der Freundesgruppe zwei Mal im Gesicht getroffen. Die 24-Jährige verständigte daraufhin die Polizei, worauf die beiden Männer, die auf die Frauen einschlugen, die Flucht ergriffen. Der dritte, unbeteiligte Mann entschuldigte sich für das Verhalten seiner Freunde und rannte diesen hinterher. Aufgrund der Täterbeschreibungen konnten die Polizeibeamten die gesuchten Personen im Alter von 28 und 36 Jahren in der Nähe des Mainzer Bahnhofs ausfindig machen, welche sich nun in einem Strafverfahren wegen Körperverletzung verantworten müssen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz
Pressestelle
Pressestelle

Telefon: 06131/653045
E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal

https://wertheim24.de/faktencheck-es-gibt-keinen-sonnenaufgang-und-keinen-sonnenuntergang/

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*