Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 13.03.2023 mit Berichten aus dem Neckar-Odenwald-Kreis

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM ®

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Walldürn: Wohnmobil beschädigt

Noch ist unklar, wer am Samstag, zwischen 11.45 Uhr und 13 Uhr, ein in der Beethovenstraße in Walldürn abgestelltes Wohnmobil zerkratzt hat. Der Besitzer stellte die Kratzer an der Beifahrerseite des Fahrzeugs fest und meldete den Vorfall, bei dem Schaden in Höhe von mehreren tausend Euro entstand, der Polizei. Der Polizeiposten Walldürn sucht nun Zeugen der Tat. Diese sollen sich unter der Rufnummer 06282 966610 melden.

Erfeld: Auseinandersetzung auf Feier

Nicht eingeladene Gäste haben am späten Samstagabend, gegen 23.30 Uhr, einen 40- und einen 16-Jährigen auf einer Privatfeier im Sportheim in Erfeld leicht verletzt. Die fünf Unbekannten, die noch vor Eintreffen der Polizei das Weite suchten, schlugen und traten auf ihre Opfer ein. Der Polizeiposten Hardheim hat die Ermittlungen aufgenommen und versucht nun herauszufinden, um wen es sich bei den fünf jungen Männern handelt.

Seckach: Unfallflucht – Zeugen gesucht

Sachschaden an zwei Kurvenleittafeln in Höhe von mindestens 2.000 Euro entstand bei einem Unfall am Freitagmittag, zwischen 12.55 Uhr und 13.20 Uhr. Ein Zeuge hatte die Strecke zwischen Seckach und Schefflenz im Bereich einer scharfen Linkskurve zwei Mal passiert und stellte bei seiner Rückfahrt den Unfallschaden fest. Da sich die verursachende Person mit ihrem Fahrzeug von der Unfallstelle entfernt hatte, verständigte er die Polizei. Das Polizeirevier Buchen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Telefonnummer 06281 9040 um Hinweise.

Billigheim: Kollision mit Baggerschaufel

Nur unzureichend gesichert war eine Baggerschaufel, die bislang unbekannte Personen auf der Bernbrunner Straße in Allfeld abgestellt hatten. Lediglich ein Warndreieck wies auf das Hindernis hin. Ein 85 Jahre alter Peugeot-Lenker erkannte die Situation zu spät und fuhr gegen den schweren Gegenstand. Dadurch entstand an dem Pkw Sachschaden in Höhe von rund 5.000 Euro. Das Polizeirevier Mosbach versucht nun herauszufinden, wem die Baggerschaufel gehört und wer sie auf der Fahrbahn abgestellt hat. Die Freiwillige Feuerwehr Allfeld war ebenfalls im Einsatz und beseitigte die Gefahrenstelle.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 / 104 – 1013
E-Mail: HEILBRONN.PP.STS.OE@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Quelle: Wertheim24.de

https://wertheim24.de/faktencheck-es-gibt-keinen-sonnenaufgang-und-keinen-sonnenuntergang/

Über Yildiray Yücel Kamanmaz 5702 Artikel
Ich bin seit 1998 als freier Redakteur und Chef Redakteur tätig. In Zeitungen, Zeitschriften und Magazinen, sowohl als Print oder Digital, habe ich mich etabliert. Auch bin ich gleichzeitig Foto Journalist mit über 150 000 Bildern Online. Ich freue mich immer, wenn meine Artikel, auch als RayMedia Group, Kommentiert und geteilt werden. Euer Ray :) red.Ray.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*