Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 24.01.2023 mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM ®

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Heilbronn-Klingenberg: Streit um Verputzmaschine eskaliert

Weil man sich vermutlich nicht auf den Preis einer Verputzmaschine einigen konnte, gerieten neun männliche Personen im Alter von 20 bis 30 Jahren am Montagabend in Heilbronn-Klingenberg in einen handfesten Streit. Hierbei gingen die beiden Parteien, gegen 19.15 Uhr in und um einen Discounter in der Theodor-Heuss-Straße herum, auch mit einem Brecheisen und einem Cutter-Messer aufeinander los. Bei der Auseinandersetzung wurden fünf Personen leicht verletzt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nun Zeugen, die Angaben zum Geschehen machen können. Sie werden gebeten, sich beim Polizeirevier Heilbronn-Böckingen, Telefon 07131 204060, zu melden.

Kirchardt: Ein Verletzter und hoher Sachschaden bei Unfall

Ein Verletzter und Sachschaden in Höhe von circa 40.000 Euro sind das Ergebnis eines Unfalls am Montagmittag in Kirchardt. Ein 55-Jähriger befuhr gegen 15.45 Uhr die Rappenauer Straße ortseinwärts, als er aus bisher ungeklärter Ursache in einer leichten Rechtskurve mit seinem Mazda geradeaus auf die Gegenfahrbahn geriet. Ein ihm in diesem Moment entgegenkommender 61-Jähriger konnte seinen VW Tiguan reflexartig in die Einfahrt einer Firma für Grabmale lenken und so einen Frontalzusammenstoß vermeiden. Trotzdem kollidierte der Mazda mit dem Heck des Tiguans, woraufhin dieser sich drehte und hierbei mehrere ausgestellte Grabsteine beschädigte. Das Fahrzeug des 55-Jährigen beschädigte noch den Metallzaun der Firma, bevor es auf dem Gehweg zum Stehen kam. Der Fahrer des Mazda zog sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu und wurde im Anschluss im Krankenhaus behandelt. Beide Fahrzeuge waren nach der Kollision nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Heilbronn: Mann in Bar niedergeschlagen und ausgeraubt – Zeugen gesucht

Zwei bisher unbekannte männliche Personen sollen am frühen Dienstagmorgen einen Mann in einer Bar in Heilbronn niedergeschlagen und ausgeraubt haben. Zuvor soll der 34-Jährige nach Zeugenangaben einen niedrigen dreistelligen Eurobetrag an den Spielautomaten der Bar in der Allee gewonnen haben. Nach ersten Ermittlungen scheinen die zwei Unbekannten dem Mann in der Toilette mindestens einmal ins Gesicht geschlagen zu haben, wodurch dieser leichte Verletzungen erlitt. Anschließend flüchteten die beiden Täter in unbekannte Richtung. Die Kriminalpolizei Heilbronn hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die Angaben zur Tat oder den Tätern machen können, sich unter der Telefonnummer 07131 104 4444, zu melden.

Gundelsheim: Eine Verletzte bei Unfall

Eine Verletzte und Sachschaden in Höhe von circa 17.000 Euro sind das Ergebnis eines Unfalls bei Gundelsheim am Montagabend. Ein 59-Jähriger befuhr gegen 20 Uhr mit seinem Smart die Mühlstraße aus Richtung Gundelsheim kommend und bog nach links auf die Bundesstraße 27 ein. Hierbei übersah er vermutlich den vorfahrtsberechtigten Suzuki einer 24-Jährigen und die beiden Autos kollidierten. Durch den Aufprall wurde die Suzuki-Fahrerin leicht verletzt und musste im Krankenhaus behandelt werden. Beide Fahrzeuge wurden bei dem Unfall so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten.

Ilsfeld: Polizei sucht Zeugen für Unfallflucht auf Apothekenparkplatz

Ein 38-Jähriger soll am Montagmittag mit seinem Renault einen Audi in Ilsfeld beschädigt haben und anschließend geflüchtet sein. Die 50-jährige Besitzerin des Audis hatte diesen auf dem Parkplatz einer Apotheke in der König-Wilhelm-Straße abgestellt. Gegen 16.45 Uhr konnte ein männlicher Zeuge beobachten, wie ein weißes Fahrzeug beim Rangieren gegen den Audi stieß. Weiter teilte der Zeuge mit, dass der Fahrer wohl ausgestiegen sei, den Schaden begutachtete und anschließend davonfuhr. Da der Mitteiler auch das Kennzeichen nennen konnte, wurde der vermeintliche Unfallverursacher ausfindig gemacht. An seinem Fahrzeug konnte durch die Polizisten ein Unfallschaden festgestellt werden. Dieser soll, laut Angaben des 38-Jährigen, allerdings ein Altschaden sein. Die Polizei Weinsberg hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nun Zeugen, insbesondere den Mann der den Unfall beobachtet und bei Mitarbeitern der Apotheke gemeldet hat, die Angaben zum Unfall machen können. Sie werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07134 9920, zu melden.

Obersulm-Willsbach: Gartenhütten aufgebrochen

Bisher Unbekannte brachen im Laufe der letzten Woche fünf Gartenhütten in Obersulm-Willsbach auf. Zwischen Montag, 16.01.2023, und Sonntag, 22.01.2023 wurden durch die Täter Türen aufgetreten und Vorhängeschlösser der Hütten in der Dimbacher Straße gewaltsam geöffnet und drei Motorsägen entwendet. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist bisher nicht bekannt. Zeugen, die im Tatzeitraum verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Obersulm, Telefon 07130 4009370, zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131/104-1010
E-Mail: heilbronn.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Wertheim24.de

Faktencheck: Es gibt keinen Sonnenaufgang und keinen Sonnenuntergang!

Über Yildiray Yücel Kamanmaz 4058 Artikel
Ich bin seit 1998 als freier Redakteur und Chef Redakteur tätig. In Zeitungen, Zeitschriften und Magazinen, sowohl als Print oder Digital, habe ich mich etabliert. Auch bin ich gleichzeitig Foto Journalist mit über 150 000 Bildern Online. Ich freue mich immer, wenn meine Artikel, auch als RayMedia Group, Kommentiert und geteilt werden. Euer Ray :) red.Ray.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*